Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Carybdea marsupialis Mittelmeer-Seewespe, Würfelqualle

Carybdea marsupialis wird umgangssprachlich oft als Mittelmeer-Seewespe, Würfelqualle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Giftig.


...

Copyright Gilles Cavignaux

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7683 
AphiaID:
135279 
Wissenschaftlich:
Carybdea marsupialis 
Umgangssprachlich:
Mittelmeer-Seewespe, Würfelqualle 
Englisch:
Sea Wasp 
Kategorie:
Quallen - Schirmquallen-Scyphozoa 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Cubozoa (Klasse) > Carybdeida (Ordnung) > Carybdeidae (Familie) > Carybdea (Gattung) > marsupialis (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Algerien, Kanada, Mexiko (Ostpazifik), Mittelmeer, Nord-Afrika, Portugal, Puerto Rico, Spanien, Tunesien, USA 
Meerestiefe:
0 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 40cm 
Temperatur:
°C - 23°C 
Futter:
Fischbrut, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Garnelen, Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen), Räuberische Lebensweise, Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-01-07 13:48:19 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Carybdea marsupialis sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Carybdea marsupialis interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Carybdea marsupialis bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Gift


Carybdea marsupialis ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Carybdea marsupialis halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Carybdea marsupialis gehört zu den Würfelquallen und ernährt sich räuberisch von Zooplankton, dass sie mit Hilfe ihrer langen Tentakeln und den dort befindlichen Nesselzellen einfängt und extrem schnell tötet.

Die Qualle ist in der Lage, sich durch Kontraktion und Relaxation ihres Schirms bis zu 50 Meter pro Minute aktiv fortzubewegen und ihrer Beute nach zu stellen.

Begegnungen zwischen Menschen und dieser Würfelqualle führen für den Badenden oder Schwimmer zu sehr, sehr schmerzhaften und brennenden Verletzungen, da Batterien von Nesselzellen ein hochwirksames Zellgift in die menschliche Haut injizieren.

Bisher wurde zwar noch kein Todesfall durch diese Art der Würfelquallen gemeldet, aber man sollte die betroffenen Hautflächen möglichst schnell kühlen und mit verdünntem Essig beträufeln.
Es empfiehlt sich bei großflächigen Verletzungen unbedingt einen Arzt zu konsultieren.

Synonyme:
Medusa marsupialis Linnaeus, 1758
Charybdea marsupialis Linnaeus, 1758
Charubdea marsupialis Linnaeus, 1758

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Cubozoa (Class) > Carybdeida (Order) > Carybdeidae (Family) > Carybdea (Genus)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Carybdea marsupialis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Carybdea marsupialis