Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Labrisomus nuchipinnis Schleimfisch

Labrisomus nuchipinnis wird umgangssprachlich oft als Schleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
75 
AphiaID:
281260 
Wissenschaftlich:
Labrisomus nuchipinnis 
Umgangssprachlich:
Schleimfisch 
Englisch:
Hairy Blenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labrisomidae (Familie) > Labrisomus (Gattung) > nuchipinnis (Art) 
Erstbestimmung:
(Quoy & Gaimard, ), 1824 
Vorkommen:
Afrika, Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Bahamas, Barbados, Belize, Benin, Bermuda, Bolivien, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Elfenbeinküste, Florida, Gambia, Ghana, Golf von Guinea, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Haiti, Honduras, Jamaika, Kamerun, Kanarische Inseln, Karibik, Kolumbien, Kuba, Madeira, Martinique, Montserrat, Nicaragua, Niederländischen Antillen, Nigeria, Ost-Atlantik, Puerto Rico, Saba und Sint Eustatius, Saint Martin / Sint Maarten, São Tomé und Principé, Senegal, Sierra Leone, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Togo, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln, United States Minor Outlying Islands, USA, Venezuela, West Sahara, West-Afrika, West-Atlantik  
Meerestiefe:
0 - 10 Meter 
Größe:
7.5 cm - 23 cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Invertebraten (Wirbellose), Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Muschelfleisch, Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 1500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-01 11:56:42 

Haltungsinformationen

(Quoy & Gaimard, 1824)

Wir konnten diese Aufnahme beim Importeur TLI in Menden machen.
Mich wunderte, warum ein ca. 12 cm großer Blenni bei lauter Rabauken im Becken saß.
Passen normal diese Tiere so gar nicht zusammen.

Thomas Lage erzählte mir, dass es ein karibischer Blenni ist, der sich bei ihm als echt übler Raufbold rausstellte.

Er musste aus den anderen Becken weichen, weil die Fische dort nicht mehr sicher waren.

Über Klaus Schatz aus Nürnberg gelang die Identifizierung.
Fischbase schreibt zu dem Tier allerdings, dass es harmlos ist...

Synonyme:
Clinus canariensis Valenciennes, 1838
Clinus nuchipinnis Quoy & Gaimard, 1824
Clinus pectinifer Valenciennes, 1836
Clinus pedatipennis Rochebrune, 1880
Labrisomus pectinifer (Valenciennes, 1836)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Blennioidei (Suborder) > Labrisomidae (Family) > Labrisomus (Genus) > Labrisomus nuchipinnis (Species)

Bilder

Männlich

1
1
1
1

Weiblich

1
1
1
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Labrisomus nuchipinnis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Labrisomus nuchipinnis