Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Lithophyllum stictiforme Rotalge

Lithophyllum stictiforme wird umgangssprachlich oft als Rotalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7465 
Wissenschaftlich:
Lithophyllum stictiforme 
Umgangssprachlich:
Rotalge 
Englisch:
Dulse 
Kategorie:
Rotalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Rhodophyta (Stamm) > Florideophyceae (Klasse) > Corallinales (Ordnung) > Lithophyllaceae (Familie) > Lithophyllum (Gattung) > stictiforme (Art) 
Erstbestimmung:
(J.E. Areschoug) Hauck, 1877 
Vorkommen:
Adria, Australien, Brasilien, Europäische Gewässer, Kanarische Inseln, Madeira, Mittelmeer, Neuseeland, Queensland, Senegal, Spanien 
Meerestiefe:
18 - 50 Meter 
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
20°C - 27°C 
Futter:
Fotosynthese  
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-02-23 17:45:23 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Lithophyllum stictiforme sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Lithophyllum stictiforme interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Lithophyllum stictiforme bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Areschoug) Hauck, 1877

Lithophyllum stictaeforme ist eine fläche wachsende, z.T. stark verkalte, krustenförmige Rotalge, die sich mit ihrer Unterseite, zum Teil nicht vollständig, am Substrat (Felsen, Steinen und anderem festen Substrat) befestigt.

Es ist gut vorstellbar, dass Urlauber die Alge aus dem Urlaub für das eigene Aquarium mitgenommen haben, wir würden uns über zahlreiche Kommentare sehr freuen.

Synonyme:
Dermatolithon bermudense (Foslie & M.Howe) Foslie & M.Howe, 1909
Lithophyllum bermudense Foslie & M.Howe, 1906
Lithophyllum expansum f. agariciforme Hauck, 1885
Lithophyllum expansum f. stictaeformis (J.E. Areschoug) Foslie, 1901
Lithophyllum frondosum (Dufour) G.Furnari, Cormaci & Alongi, 1996
Lithophyllum grandiusculum (Montagne) Woelkerling, Penrose & Y.M.Chamberlain, 1993)
Melobesia frondosa Dufour, 1861
Melobesia grandiuscula Montagne, 1846
Melobesia stictaeformis J.E. Areschoug, 1852
Pseudolithophyllum expansum f. decumbens Foslie
Pseudolithophyllum expansum f. strictaeforme Philippi
Tenarea bermudensis (Foslie & M.A.Howe) Adey, 1970
Titanoderma bermudense (Foslie & M.Howe) Woelkerling, Y.M.Chamberlain & P.C.Silva, 1985

Classification: Biota > Plantae (Kingdom) > Biliphyta (Subkingdom) > Rhodophyta (Phylum) > Eurhodophytina (Subdivision) > Florideophyceae (Class) > Corallinophycidae (Subclass) > Corallinales (Order) > Corallinaceae (Family) > Lithophylloideae (Subfamily) > Lithophyllum (Genus) > Lithophyllum stictaeforme (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lithophyllum stictiforme

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lithophyllum stictiforme


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.