Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de

Eumicrotremus orbis Seehase

Eumicrotremus orbis wird umgangssprachlich oft als Seehase bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7399 
AphiaID:
254535 
Wissenschaftlich:
Eumicrotremus orbis 
Umgangssprachlich:
Seehase 
Englisch:
Pacific Spiny Lumpsucker 
Kategorie:
Seehasen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Cyclopteridae (Familie) > Eumicrotremus (Gattung) > orbis (Art) 
Erstbestimmung:
(Günther, ), 1861 
Vorkommen:
Alaska, Aleuten, Japan, Kanada, Ochotskisches Meer, Russland, USA 
Meerestiefe:
0 - 575 Meter 
Größe:
bis zu 18cm 
Temperatur:
3°C - 24°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Krill (Euphausiidae), Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Eumicrotremus andriashevi
  • Eumicrotremus asperrimus
  • Eumicrotremus barbatus
  • Eumicrotremus derjugini
  • Eumicrotremus fedorovi
  • Eumicrotremus gyrinops
  • Eumicrotremus pacificus
  • Eumicrotremus phrynoides
  • Eumicrotremus schmidti
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-07-27 12:30:31 

Haltungsinformationen

(Günther, 1861)

Seehasen sind eine Familie der Groppenverwandten.
sie besitzen, ähnlich wie die Schildbäuche eine Saugscheibe, die aus den Bauchflossen gebildet wurde.
Mit Hilfe dieser Saugscheibe halten sich die Seehasen an verschiedenen Substraten wie Steinen, Felsen, Algen, Seetang fest, da die plump wirkenden Fische keine guten Schwimmer sind.

Im Meer bewohnen diese Fische eine Wassertiefe bis über 570 Meter, Tiere, die in Aquarien gezeigt werden, wurde bei Ebbe eingefangen.

Interessant ist, dass die Haut der schuppenlosen Tiere mit diversen Tuberkeln und Dornen besetzt sind.
Seehasen besitzen, im Gegensatz zu der Mehrzahl aller Fische, keine Schwimmblase.
Insbesondere große Dorsche haben den Seehasen zum Fressen gerne.

Am Besten sollte der Seehase im Meer belassen werden.

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Scorpaeniformes (Order) > Cyclopteridae (Family) > Eumicrotremus (Genus)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

2
2
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Eumicrotremus orbis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Eumicrotremus orbis