Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik aquaiOOm.com Tunze.com

Gonioplectrus hispanus Zackenbarsch

Gonioplectrus hispanus wird umgangssprachlich oft als Zackenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 3000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7351 
Wissenschaftlich:
Gonioplectrus hispanus 
Umgangssprachlich:
Zackenbarsch 
Englisch:
Spanish flag 
Kategorie:
Zackenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Gonioplectrus (Gattung) > hispanus (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, ), 1828 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Belize, Brasilien, Costa Rica, Dominikanische Republik, Florida, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Guadeloupe, Guatemala, Haiti, Honduras, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Niederländischen Antillen, Panama, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela, West-Atlantik  
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Kleine Fische, Krustentiere 
Aquarium:
~ 3000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-07-10 10:49:03 

Haltungsinformationen

Gonioplectrus hispanus (Cuvier, 1828)
Spanish flag

Die Zackenbarsche (Epinephelinae) bilden eine artenreiche, weltweit über ca. 160 Arten umfassende Unterfamilie der Sägebarsche.

Wegen seiner gelborangenen Längsstreifen wird er im Englischen "Spanish flag" genannt. Gonioplectrus hispanus ist zudem die einzige Art der Gattung Gonioplectrus. Gonioplectrus hispanus lebt über felsigen Bereichen in Tiefen von 35 bis mehr als 300 Metern.

Er ist in der Aquaristik selten, wir fanden im Netz Angaben bis 2000 Dollar für einen juvenilen Zackenbarsch. Der hohe Preis dürfte der Tiefe des Tieres geschuldet sein.

Diese Art hier ist besonders hübsch und sehr hart im nehmen was die Aquarienhaltung angeht (Quelle Fishbase) Dennoch erreicht der Zackenbarsch hier 30 cm, was ein sehr großes Becken mit mehreren Tausend Litern verlangt. Auch der Beibesatz sollte ähnlich gestrickt sein, groß und wenig zart besaitet.

Zackenbarsche leben alleine und kommen nur zur Fortpflanzung zusammen.

Die Nahrung der Zackenbarsche besteht üblicherweise aus kleineren Fische und Krebsartige. Beim Beutefang wird das Maul blitzschnell aufgerissen - der dabei entstehende Sog befördert die Beute in das Maul.

Systematik
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
Unterordnung: Serranoidei
Familie: Sägebarsche (Serranidae)
Unterfamilie: Zackenbarsche (Epinephelinae)
Gattung: Gonioplectrus
Art: Gonioplectrus hispanus


Weiterführende Links

  1. Fishbase

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gonioplectrus hispanus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gonioplectrus hispanus