Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Anchoa lyolepis Sardelle

Anchoa lyolepis wird umgangssprachlich oft als Sardelle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Bild aus Bonaire

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7206 
AphiaID:
275524 
Wissenschaftlich:
Anchoa lyolepis 
Umgangssprachlich:
Sardelle 
Englisch:
Shortfinger Anchovy 
Kategorie:
Heringe 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Clupeiformes (Ordnung) > Engraulidae (Familie) > Anchoa (Gattung) > lyolepis (Art) 
Erstbestimmung:
(Evermann & Marsh, ), 1900 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Brasilien, Cayman Inseln, Costa Rica, Dominikanische Republik, Florida, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Guatemala, Haiti, Honduras, Kolumbien, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Niederländischen Antillen, Panama, Puerto Rico, Suriname, USA, Venezuela 
Größe:
9 cm - 12 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Cyclops (Ruderfußkrebse), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Anchoa analis
  • Anchoa argentivittata
  • Anchoa belizensis
  • Anchoa cayorum
  • Anchoa chamensis
  • Anchoa choerostoma
  • Anchoa colonensis
  • Anchoa compressa
  • Anchoa cubana
  • Anchoa curta
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-06-09 13:43:30 

Haltungsinformationen

(Evermann & Marsh, 1900)

Sardellen (Engraulidae) stellen eine Familie der heringsartigen Fische dar, die als planktonfressende Schwarmfische oft in Küstennähe Mittel- und Südamerikas vorkommen.

Anchoa lyolepis ist weder aquaristisch noch wirtschaftlich von großem Interesse, lediglich als Köderfische in regionalen Kleinfischereien kommt den Fischen eine Bedeutung zu.

Synonyme:
Anchoa iyolepis (Evermann & Marsh, 1900)
Anchoa nasuta Hildebrand & Carvalho, 1948
Anchovia platyargyrea Fowler, 1911
Anchoviella lyolepis (Evermann & Marsh, 1902)
Anchoviella platyargyrea (Fowler, 1911)
Engraulis platyargyreus (Fowler, 1911)
Stolephorus lyolepis Evermann & Marsh, 1900

Klassifikation: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Clupeiformes (Order) > Engraulidae (Family) > Anchoa (Genus)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Anchoa lyolepis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Anchoa lyolepis