Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Aqua Medic

Munida rugosa Runzeliger Furchenkrebs

Munida rugosa wird umgangssprachlich oft als Runzeliger Furchenkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright Jim Greenfield, UK

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7121 
AphiaID:
107160 
Wissenschaftlich:
Munida rugosa 
Umgangssprachlich:
Runzeliger Furchenkrebs 
Englisch:
Long-clawed Squat, Rugose Squat Lobster 
Kategorie:
Andere Krebstiere 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Munididae (Familie) > Munida (Gattung) > rugosa (Art) 
Erstbestimmung:
(Fabricius, ), 1775 
Vorkommen:
Britische Inseln, Europäische Gewässer, Madeira, Mittelmeer, Nordsee, Ost-Atlantik, Skandinavien, Spanien, Straße von Gibralta 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
°C - 23°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Allesfresser (omnivor), Detritus, Debris (totes organisches Material), Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Munida affinis
  • Munida andamanica
  • Munida angulata
  • Munida beani
  • Munida benedicti
  • Munida brucei
  • Munida caribaea
  • Munida elfina
  • Munida evermanni
  • Munida flinti
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-08-22 20:59:37 

Haltungsinformationen

(Fabricius, 1775)

Der Runzelige Furchenkrebs bevorzugt schlammige und steinige Untergründe mit Felsen, unter denen der Krebs Schutz sucht oder hierunter ein eigenes Rückzugsloch gräbt.

Das Tier kommt bis in eine Wassertiefe von bis zu 150 Metern vor, kann aber auch in für Taucher gut erreichbaren Tiefen zu finden sein.

Farbe: rot, gelbrot bis gelblich-rosa.

Besonders auffällig ist ein langer rötlicher Stacheln im Kopfbereich sowie mehrere Stacheln am hinteren Ende des Carapax.

Ein gezielter Fang für den Meerwasserhandel ist unbekannt, gelegentlich wird der Krebs an Beifang angelandet und verkauft.

Bisher bekannte Synonyme:
Astacus bamffius Pennant, 1777
Cancer bamfficus
Cancer rugosus (Fabricius, 1775)
Galathea bamfia
Galathea longipeda Lamarck, 1801
Galathea rugosa (Fabricius, 1775)
Munida bamffia (Pennant, 1777)
Munida bamffica (Pennant, 1777)
Munida bamffica var. rugosa
Munida banffica
Munida rondeletii Bell, 1846
Pagurus rugosus Fabricius, 1775

Klassifikation: Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Anomura (Infraorder) > Galatheoidea (Superfamily) > Munididae (Family) > Munida (Genus)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Munida rugosa

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Munida rugosa