Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Hydrallmania falcata Korallenmoos

Hydrallmania falcata wird umgangssprachlich oft als Korallenmoos bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6956 
AphiaID:
117890 
Wissenschaftlich:
Hydrallmania falcata 
Umgangssprachlich:
Korallenmoos 
Englisch:
Sickle Hydroid 
Kategorie:
Quallen - Hydrozoa 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Hydrozoa (Klasse) > Leptothecata (Ordnung) > Sertulariidae (Familie) > Hydrallmania (Gattung) > falcata (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Britische Inseln, Europäische Gewässer, Kanada, Mittelmeer, Neufundland, Nord-Atlantik, Nordsee, Ostsee, USA, West-Atlantik  
Größe:
10 cm - 64 cm 
Temperatur:
°C - 23°C 
Futter:
Plankton, Suspensionsfresser 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-04-05 17:00:06 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Das Korallenmoos ist ein koloniales, schlanke und federartiges Hydrozoon.
Die Seitenzweige sind spiralartig angeordnet.

Diese Art hängt sich gerne an Steine, Felsen Schiffswracks und Hafenfundamente.
Die Weissgestreifte Fadenschnecke (Flabellina lineata)ernährt sich von diesem Hydrozoon.

Synonyme:
Plumularia falcata (Linnaeus, 1758)
Serialaria falcata (Linnaeus, 1758)
Sertularia falcata Linnaeus, 1758

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hydrallmania falcata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hydrallmania falcata