Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik Tunze.com

Ericthonius difformis Röhren Flohkrebs

Ericthonius difformis wird umgangssprachlich oft als Röhren Flohkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
6838 
AphiaID:
102403 
Wissenschaftlich:
Ericthonius difformis 
Umgangssprachlich:
Röhren Flohkrebs 
Englisch:
Tube Amphipoda 
Kategorie:
Andere Krebstiere 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Amphipoda (Ordnung) > Ischyroceridae (Familie) > Ericthonius (Gattung) > difformis (Art) 
Erstbestimmung:
H. Milne Edwards, 1830 
Vorkommen:
Britische Inseln, Kattegat, Nord-Atlantik, Nord-Ost-Atlantik, Nordsee, Schwarzes Meer, Skagerrak, Süd-Afrika 
Meerestiefe:
4 - 380 Meter 
Größe:
0.5 cm - 1 cm 
Temperatur:
5°C - 15°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Detritus, Debris (totes organisches Material), Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Ericthonius brasiliensis
  • Ericthonius fasciatus
  • Ericthonius grebnitzkii
  • Ericthonius latimanus
  • Ericthonius macrodactylus
  • Ericthonius megalops
  • Ericthonius pugnax
  • Ericthonius punctatus
  • Ericthonius rubricornis
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-05-31 13:52:00 

Haltungsinformationen

Ericthonius difformis H. Milne Edwards, 1830

Ericthonius difformis ist ein interessanter Flohkrebs der im Gegensatz zu seinen Verwandten einen festen Wohnplatz hat. Dieser Flohkrebs besiedelt verlassene Röhrenwurm-Röhren. Dabei benutzt er bereits verlassene, oder er frisst ganz einfach den Vormieter. Er ernährt sich von herabfallendem Material und vorbei schwimmenden Plankton. Er verlässt die Röhre regelmäßig, begibt sich aber nie weit weg.

Synonyme:
Ericthonius leachii Krøyer, 1842
Ericthonius longimanus Boeck, 1871
Ericthonius ponticus Marcusen, 1867
Ericthonius whitei Gosse, 1853

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ericthonius difformis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ericthonius difformis