Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Haplosyllis spongicola Schwammwurm

Haplosyllis spongicola wird umgangssprachlich oft als Schwammwurm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Foto von Bonaire

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6801 
AphiaID:
131321 
Wissenschaftlich:
Haplosyllis spongicola 
Umgangssprachlich:
Schwammwurm 
Englisch:
Sponge Worm, Sponge Threadworm 
Kategorie:
Würmer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Annelida (Stamm) > Polychaeta (Klasse) > Phyllodocida (Ordnung) > Syllidae (Familie) > Haplosyllis (Gattung) > spongicola (Art) 
Erstbestimmung:
(Grube, ), 1855 
Vorkommen:
Belize, Bermuda, Brasilien, China, Indopazifik, Karibik, Mittelmeer, Osterinsel (Rapa Nui), USA, West-Atlantik  
Größe:
1 cm - 5 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Parasitäre Lebensweise / Schmarotzer, Schwämme 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Haplosyllis aciculata
  • Haplosyllis agelas
  • Haplosyllis amphimedonicola
  • Haplosyllis anthogorgicola
  • Haplosyllis aplysinicola
  • Haplosyllis basticola
  • Haplosyllis brevicirra
  • Haplosyllis carmenbritoae
  • Haplosyllis cephalata
  • Haplosyllis chaetafusorata
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-02-22 20:40:31 

Haltungsinformationen

(Grube, 1855)

Man muss schon recht genau hinsehen, um die parastischen kleinen Würmer genau erkennen zu können.
Die Würmer sind weiß und können eine maximale Länge von einigen Zentimetern erreichen.
Sie befallen das Oberflächensubstrat von Schwämmen wie z.B. Neofibularia nolitangere, bohren ihren Saugrüssel in den Schwamm und ernähren sich von seinen Körperflüssigkeiten.

Sollten die Schwämme im Aquarium auftauchen, dann müssen die Würmer entfernt werden.

Synonyme:
Haplosyllis (Syllis) hamata (Claparède, 1868)
Haplosyllis cephalata Verrill, 1900
Haplosyllis gula Treadwell, 1924
Haplosyllis hamata (Claparède, 1868)
Haplosyllis maderensis Czerniavsky, 1881
Haplosyllis oligochaeta
Haplosyllis palpata Verrill, 1900
Haplosyllis spongicola tentaculata Marion, 1877
Haplosyllis spongicola var. spongicola (Grube, 1855)
Hemisyllis dispar Verrill, 1900
Nereis teticola Delle Chiaje, 1828
Syllis (Haplosyllis) djiboutiensis Gravier, 1900
Syllis (Haplosyllis) hamata Claparède, 1868
Syllis (Haplosyllis) spongicola Grube, 1855
Syllis hamata Claparède, 1868
Syllis oligochaeta Bobretzky, 1870
Syllis setubalensis Mc Intosh, 1885
Syllis spongicola Grube, 1855
Syllis spongicola tentaculata Marion, 1879
Syllis streptocephala Grube, 1857

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Haplosyllis spongicola

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Haplosyllis spongicola