Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Zebrias fasciatus Flunder

Zebrias fasciatus wird umgangssprachlich oft als Flunder bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 2500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Zebrias fasciatus (c) by De Jong Marinelife

Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6694 
Wissenschaftlich:
Zebrias fasciatus 
Umgangssprachlich:
Flunder 
Englisch:
sole 
Kategorie:
Plattfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Pleuronectiformes (Ordnung) > Soleidae (Familie) > Zebrias (Gattung) > fasciatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Basilewsky, ), 1855 
Vorkommen:
China, West-Pazifik 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
°C - 24°C 
Futter:
Bosmiden (Rüsselflohkrebse), Brachionus (Rädertierchen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Detritus, Debris (totes organisches Material), Fischbrut, Fischeier, Garnelen, Kleine Fische, Krustentiere, Nahrungsspezialist 
Aquarium:
~ 2500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Zebrias altipinnis
  • Zebrias annandalei
  • Zebrias cancellatus
  • Zebrias captivus
  • Zebrias craticula
  • Zebrias crossolepis
  • Zebrias keralensis
  • Zebrias lucapensis
  • Zebrias maculosus
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-01-31 10:04:49 

Haltungsinformationen

Zebrias fasciatus (Basilewsky, 1855)

Die Aufnahme der Zebrias stammt freundlicherweise von De Jong Marinelife, Niederlande.

Seezungen sind eine Familie der Plattfische (Pleuronectiformes). Sie kommen sowohl im Meer als auch in Brack- und Süßwasser vor, wo sie sich von Krustentieren und anderen kleinen Wirbellosen ernähren.
Die Familie umfasst ca. 89 Arten in 22 Gattungen.

Seezungen sind in allen Weltmeeren verbreitet, und da als hervorragende Speisefische bekannt auch eine hohe wirtschaftliche Bedeutung.
Sicherlich kein Tier für das typische Heimaquarium.

Nachtaktives Tier!


Systematik:
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Carangimorpharia
Ordnung: Plattfische (Pleuronectiformes)
Unterordnung: Pleuronectoidei
Familie: Seezungen
Wissenschaftlicher Name
Soleidae
Bonaparte, 1832

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Zebrias fasciatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Zebrias fasciatus