Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Grotech GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht

Millerigobius macrocephalus Großkopf-Grundel

Millerigobius macrocephalus wird umgangssprachlich oft als Großkopf-Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright Johnny Jensen, Slovenia, Northern Adriatic Sea,

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6665 
Wissenschaftlich:
Millerigobius macrocephalus 
Umgangssprachlich:
Großkopf-Grundel 
Englisch:
Millerigobius macrocephalus 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Millerigobius (Gattung) > macrocephalus (Art) 
Erstbestimmung:
(Kolombatovic, 1891) 
Vorkommen:
Adria, Ägäis, Mittelmeer 
Größe:
4 cm - 4.5 cm 
Temperatur:
°C - 23°C 
Futter:
Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-01-26 18:18:56 

Haltungsinformationen

(Kolombatovic, 1891)

Diese Grundel kommt endemisch in Mittelmeer vor, wo das seltene Tier in kleinen Höhlen und unter Steinen in flachen Wassertiefen angetroffen werden kann.

Farbe: rötlichbraun bis beige mit 9-11 dunklen Balken.

Synonym: Gobius macrocephalus Kolombatovic, 1891

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Millerigobius macrocephalus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Millerigobius macrocephalus