Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Isophyllia sinuosa Großpolypige Steinkoralle

Isophyllia sinuosa wird umgangssprachlich oft als Großpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
655 
Wissenschaftlich:
Isophyllia sinuosa 
Umgangssprachlich:
Großpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Stoney Coral, sinuous cactus coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Faviidae (Familie) > Isophyllia (Gattung) > sinuosa (Art) 
Erstbestimmung:
(Ellis & Solander, ), 1786 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Cayman Inseln, Costa Rica, Dominikanische Republik, Guatemala, Haiti, Honduras, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Niederländischen Antillen, Panama, Puerto Rico, Trinidad und Tobago, Venezuela 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-09 00:54:19 

Haltungsinformationen

Isophyllia sinuosa
Ellis and Solander, 1786

Die Gattung Isophyllia besteht aus zwei Arten.
Sie kommen unseres Wissens zwar immer mal in den Handel, aber nicht sehr häufig oder in den meisten Fällen gar gezielt.

Haltungsgleichheit der Favia, Favites, Smphyllia Arten, also eher mittlere Lichtzone, Bodennähe ist bei dem Tier durchaus in Ordnung.

Auch sie mögen keine direkte, auf sie gerichtete, Strömung, aber brauchen natürlich bewegtes Wasser.
Mal seicht, mal turbulent, wie bei vielen Korallen.

Wie allen LPS-Korallen gleich, fangen auch sie Plankton. Daher kann man ruhig zusätzlich füttern (kleinste Futtersorten, Staubfutter etc).

LPS-Korallen stellen dabei nicht ganz so hohe Anforderungen an das Wasser, wie SPS-Korallen, man muss ihnen aber dennoch geringe No3 und Po4 Werte bieten.

Farben sind: lindgrün, lavendelfarben, auch gelb.
Die Wände sind dabei meist andersfarbig. Wunderschöne Koralle und damit ein echter Blickfang.
Uns nur bekannt aus der Gegend von Mexiko.

Folgende Isophyllia Arten sind bekannt
Isophyllia rigida
Isophyllia sinuosa

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Mussidae (Family) > Mussinae (Subfamily) > Isophyllia (Genus)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

AnjaH am 27.02.08#1
Benötigt auf jeden Fall indirekte Strömung. Plustert sich auf und fährt bei Staubfutter- oder Lebendplanktonfütterung die Tentakeln schön aus. Steht bei mir im unteren Drittel auf LS. Kann recht empfindlich bei Werteschwankungen reagieren.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Isophyllia sinuosa

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Isophyllia sinuosa