Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic Tropic Marin All for Reef Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Ocenebra erinaceus Gerippte Purpurschnecke, Austernbohrer

Ocenebra erinaceus wird umgangssprachlich oft als Gerippte Purpurschnecke, Austernbohrer bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet.


...

Ocenebra erinaceus © Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland,Bild aus der Adria

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6505 
Wissenschaftlich:
Ocenebra erinaceus 
Umgangssprachlich:
Gerippte Purpurschnecke, Austernbohrer 
Englisch:
European sting winkle, Oyster Drill 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Neogastropoda (Ordnung) > Muricidae (Familie) > Ocenebra (Gattung) > erinaceus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Adria, Azoren, Britische Inseln, Madeira, Mittelmeer, Nordsee 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
5 cm - 6 cm 
Temperatur:
10°C - 25°C 
Futter:
Muscheln (Mollusken), Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-10 15:58:43 

Haltungsinformationen

Ocenebra erinaceus (Linnaeus, 1758)

Ocenebra erinaceus gehört zur Familie Muricidae, den Stachelschnecken. Schnecken dieser Familie haben ein Gehäuse mit mehr oder weniger stark ausgeprägten Stacheln. Sie besitzen ein horniges Operculum.Diese Schnecken sind Jäger und ernähren sich von anderen Wirbellosen.Einige Arten produzieren einen Schleim, aus dem früher der wertvolle Purpur Farbstoff gewonnen wurde.

Ocenebra erinaceus hat ein cremfarbenes Gehäuse, teilweise mit rostroten Flecken. Die Oberflächenstruktur, bestehend aus axialen Rippen und spiraligen Lamellen, kann sehr variabel sein und erschwert häufig die Bestimmung.

Die Gerippte Purpurschnecke Ocenebra erinaceus, wird auch als Austernbohrer bezeichnet.Sie ernährt sich räuberisch, hauptsächlich von Austern (Ostreidae) und anderen Muscheln.Am vorderen Bereich des Fußes ist eine Art "Saugnapf" mit dem die Beute festhalten werden kann.Entweder werden die Schalen der Opfer auseinandergezogen oder bei zu starken Muscheln,mittels ihrer Radula Löcher in die Schalen gebohrt.Die Schnecke lebt auf harten Böden, in geringer Tiefe (max.Tiefe 150 m).

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Caenogastropoda (Subclass) > Neogastropoda (Order) > Muricoidea (Superfamily) > Muricidae (Family) > Ocenebrinae (Subfamily) > Ocenebra (Genus)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ocenebra erinaceus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ocenebra erinaceus