Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Lineus ruber rote Nemertine,Roter Schnurwurm

Lineus ruber wird umgangssprachlich oft als rote Nemertine,Roter Schnurwurm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Lineus ruber © Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Bild aus der Adria

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland (Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6322 
AphiaID:
122536 
Wissenschaftlich:
Lineus ruber 
Umgangssprachlich:
rote Nemertine,Roter Schnurwurm 
Englisch:
Red Ribbon Worm 
Kategorie:
Würmer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Nemertea (Stamm) > Pilidiophora (Klasse) > Heteronemertea (Ordnung) > Lineidae (Familie) > Lineus (Gattung) > ruber (Art) 
Erstbestimmung:
(Müller, ), 1774 
Vorkommen:
Adria (Mittelmeer), Nord-Atlantik 
Größe:
7 cm - 12 cm 
Temperatur:
5°C - 25°C 
Futter:
Algen, Muscheln (Mollusken), Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Lineus acutifrons
  • Lineus albifrons
  • Lineus albocinctus
  • Lineus albonasus
  • Lineus alborostratus
  • Lineus alienus
  • Lineus anellatus
  • Lineus angulosus
  • Lineus arenicola
  • Lineus atradentis
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-10-31 19:41:00 

Haltungsinformationen

Lineus ruber (Müller, 1774)

Dieser rote Schnurwurm wird etwa 7-8 cm groß.Selten sind Exemplare bis 12 cm Länge zu finden. Der Wurm hat 2 bis 8 Augen in unregelmäßiger Reihung seitlich des Kopfes und ernährt sich von Borstenwürmern, Muscheln und Algen. Lineus ruber lebt auf bzw. in schlammigen Sand, unter Steinen und Geröll.

Die rote Nemertine, wie dieser Wurm umgangssprachlich bezeichnet wird, ist häufig in Muschelbänken, zwischen Seepocken, auf Felsen und in Algen,insbesondere Cladophora und Ceramium Algen und in größeren Beständen von Braunalgen zu finden.Nicht selten kommt dieser Wurm noch bis ins Brackwasser vor.

Synonyme:
Borlasia gesserensis (synonym (partim))
Borlasia purpurea (synonym)
Borlasia rufa (synonym)
Cerebratulus fuscescens (synonym)
Fasciola rubra Müller, 1774 (synonym)
Lineus gesserensis ruber (synonym)
Lineus purpureus (synonym)
Meckelia carnea Diesing, 1850 (synonym)
Meckelia fusca (Fabricius, 1780) (synonym)
Nemertes communis Beneden, 1861 (junior synonym)
Nemertes fusca (Fabricius, 1780) (synonym)
Nemertes fuscescens (synonym)
Nemertes gesserensis (synonym)
Nemertes obscura sensu Desor, 1848 (synonym)
Nemertes octoculata Keferstein, 1862 (junior synonym)
Nemertes olivacea Johnston, 1837 (synonym)
Nemertes opaca (synonym)
Nemertes purpurea Johnston, 1837 (synonym)
Nemertes rufa (synonym)
Notospermus gesserensis (synonym)
Notospermus viridis (synonym)
Planaria carnea Rathke, 1799 (synonym)
Planaria fusca Fabricius, 1780 (synonym)
Planaria fuscescens Fabricius, 1798 (synonym, also Nemertes fuscescens)
Planaria gesserensis Müller, 1788 (synonym)
Planaria octoculata Johnston, 1828 (synonym)
Polia gracilis Girard, 1851 (synonym)
Polystemma carneum Müller, 1774 (synonym)
Poseidon colei Girard, 1852 (synonym)
Poseidon ruber Müller, 1774

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lineus ruber

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Lineus ruber