Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Agardhiella subulata Rotalge

Agardhiella subulata wird umgangssprachlich oft als Rotalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland, Bild aus den Niederlande

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6279 
AphiaID:
145677 
Wissenschaftlich:
Agardhiella subulata 
Umgangssprachlich:
Rotalge 
Englisch:
Agardhiella Subulata 
Kategorie:
Rotalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Rhodophyta (Stamm) > Florideophyceae (Klasse) > Gigartinales (Ordnung) > Solieriaceae (Familie) > Agardhiella (Gattung) > subulata (Art) 
Erstbestimmung:
(C.Agardh) Kraft & M.J.Wynne, 1979 
Vorkommen:
Alaska, Bahamas, Barbados, Brasilien, Britische Inseln, Costa Rica, Dominikanische Republik, El Salvador, Europäische Gewässer, Florida, Galapagosinseln, Golf von Kalifornien / Baja California, Golf von Maine, Golf von Mexiko, Haiti, Indien, Indischer Ozean, Jamaika, Kanada, Karibik, Kolumbien, Kuba, Mauritius, Mexiko (Ostpazifik), Mittelmeer, Nord-Atlantik, Nordsee, Puerto Rico, Senegal, Spanien, Süd-Amerika, USA, Venezuela, West-Atlantik  
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Fotosynthese  
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-10-25 20:39:28 

Haltungsinformationen

(C.Agardh) Kraft & M.J.Wynne, 1979

Die Rotalge Agardhiella subulata gehört zu den invasiven Algen, sie wurde wahrscheinlich durch Ballastwassertanks von Schiffen oder durch den Export von Aquakulturprodukten weit verbreitet.

Die Alge kommt in intertidalen und subtidalen Bereichen vor, wo sie sich auf Steinen und Muscheln festsetzt.

Ihre Farbe reicht von einem leuchtenden rot bis zu einem burgunderrot.

Synonyme dieser Rotalge:
Acanthococcus subulatus (C.Agardh) J.Agardh, 1852
Agardhiella baileyi (Harvey ex Kützing) W.R.Taylor, 1970
Agardhiella tenera (J.Agardh) F.Schmitz, 1897
Gigartina subulata (C.Agardh) Greville, 1830
Gigartina tenera J.Agardh, 1841
Mychodea subulata (C.Agardh) Yendo, 1911
Neoagardhiella baileyi (Kützing) M.J.Wynne & W.R.Taylor, 1973
Rhabdonia baileyi Harvey ex Kützing, 1866
Rhabdonia tenera (J.Agardh) J.Agardh, 1851
Sphaerococcus subulatus C.Agardh, 1822

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Agardhiella subulata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Agardhiella subulata