Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Delesseria sanguinea Blutroter Seeampfer

Delesseria sanguinea wird umgangssprachlich oft als Blutroter Seeampfer bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 300 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
6252 
Wissenschaftlich:
Delesseria sanguinea 
Umgangssprachlich:
Blutroter Seeampfer 
Englisch:
Sea beech 
Kategorie:
Rotalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Rhodophyta (Stamm) > Florideophyceae (Klasse) > Ceramiales (Ordnung) > Delesseriaceae (Familie) > Delesseria (Gattung) > sanguinea (Art) 
Erstbestimmung:
(Hudson) J.V.Lamouroux, 1813 
Vorkommen:
Britische Inseln, Europäische Gewässer, Färöer-Inseln, Island, Mittelmeer, Ostsee, Skandinavien 
Meerestiefe:
0 - 37 Meter 
Größe:
5 cm - 25 cm 
Temperatur:
12°C - 23°C 
Futter:
Fotosynthese  
Aquarium:
~ 300 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-02-27 08:27:05 

Haltungsinformationen

(Hudson) J.V.Lamouroux, 1813

Der Blutroter Seeampfer kommt in Wassertiefen von mindestens 30 Metern vor, wo sie epiphytisch auf Laminaria-Algen zu finden ist.
Die Blätter der Alge erinnern an ein Buchenblatt oder einer großen Vogelfeder.

Die Mittelrippe der mehrjährigen Alge überwintert und bringt am Ende des Winters kleine schmale Blättchen hervor.

Farbe: Wie der lateinische Name schon sagt,ist die Alge blutrot.

Ähnliche Arten: Phycodrys rubens

Delesseria sanguinea ist eine für die Forschung und Kosmetikindustrie eine hochinteressante Alge.
Aus ihr werden medizinische Kosmetikprodukte und medizinische Wirkstoffe entwickelt.
Der Algenextrakt zeigt Effekte, die für eine Hemmung von Entzündungen, Tumorwachstum und Metastasenbildung sprechen. Ebenfalls wirke er auf Enzyme hemmend, die an Prozessen der Zell- und Hautalterung beteiligt sind.

Bislang bekannte Synonymer sind heute bekannt:
Delesseria sanguinea f. filiformis Levring, 1940
Delesseria sanguinea var. lanceolata C.Agardh, 1822
Delesseria sanguinea var. latifolia Carmichael, 1833
Fucus sanguineus Hudson, 1762
Hydrolapathum sanguineum (Hudson) Stackhouse, 1809
Sphaerococcus sanguineus (Hudson) Wahlenberg, 1826
Wormskioldia sanguinea (Hudson) Spengel, 1827

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Delesseria sanguinea

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Delesseria sanguinea