Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Fissurella barbadensis Barbados Schlüssellochschnecke

Fissurella barbadensis wird umgangssprachlich oft als Barbados Schlüssellochschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Sehr einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen.


...

Fissurella barbadensis © Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6033 
Wissenschaftlich:
Fissurella barbadensis 
Umgangssprachlich:
Barbados Schlüssellochschnecke 
Englisch:
Barbados keyhole limpet 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Lepetellida (Ordnung) > Fissurellidae (Familie) > Fissurella (Gattung) > barbadensis (Art) 
Erstbestimmung:
(Gmelin, ), 1791 
Vorkommen:
Costa Rica, Golf von Mexiko, Jamaika, Karibik, Kuba, Mexiko (Ostpazifik) 
Größe:
bis zu 4cm 
Temperatur:
°C - 26°C 
Futter:
Algen 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Sehr einfach 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Fissurella angusta
  • Fissurella barbouri
  • Fissurella bravensis
  • Fissurella bridgesii
  • Fissurella clenchi
  • Fissurella coarctata
  • Fissurella costaria
  • Fissurella costata
  • Fissurella crassa
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-09-10 19:38:57 

Haltungsinformationen

Fissurella barbadensis (Gmelin, 1791)

Fissurella barbadensis gehört zur Familie der Fissurellidae (Schlüssellochschnecken). Schlüssellochschnecken gibt es weltweit, von kalten bis zu tropischen Gewässern.Fissurella barbadensis kommt jedoch in tropischen Gewässern vor.Die Aufnahme stammt aus der Karibik.

Die Gehäuse der Schlüssellochschnecken sind denen der Napfschnecken recht ähnlich, sind aber mit diesen nicht verwandt.Charakteristisch für Schlüssellochschnecken ist die Öffnung oben auf dem Schneckengehäuse, der sie ihren Namen verdanken.

Fissurella barbadensis heftet sich tagsüber fest an Felsen und weidet nachts den Algenbewuchs (Fadenalgen) von den dicht bewachsenen Felsen ab.

Biota > Animalia (Kingdom) >Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Vetigastropoda (Subclass) > Fissurelloidea (Superfamily) > Fissurellidae (Family) >Fissurellinae (Subfamily) > Fissurella (Genus)

Weiterführende Links

  1. Encyclopedia of Life (en)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Fissurella barbadensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Fissurella barbadensis