Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik

Catostylus tagi Atlantische Wurzelmundqualle

Catostylus tagi wird umgangssprachlich oft als Atlantische Wurzelmundqualle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.



Steckbrief

lexID:
5930 
AphiaID:
135296 
Wissenschaftlich:
Catostylus tagi 
Umgangssprachlich:
Atlantische Wurzelmundqualle 
Englisch:
Barrel Jellyfish 
Kategorie:
Quallen - Schirmquallen-Scyphozoa 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Scyphozoa (Klasse) > Rhizostomeae (Ordnung) > Catostylidae (Familie) > Catostylus (Gattung) > tagi (Art) 
Erstbestimmung:
(Haeckel, ), 1869 
Vorkommen:
Angola, Europäische Gewässer, Kapverdische Inseln, Kongo, Mittelmeer, Nord-Atlantik, Ost-Atlantik, Portugal, Spanien, Süd-Atlantik 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
15°C - 25°C 
Futter:
Plankton 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-08-24 09:17:52 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Catostylus tagi besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Catostylus tagi bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Catostylus tagi aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

Catostylus tagi (Haeckel, 1869)

Die Aufnahme der Atlantischen Wurzelmundqualle entstand beim Tauchen durch Prof. Dr. Peter Wirtz.

Wurzelmundquallen kommen pelagisch vor. Während sie sich im Winter in tieferen Gebieten aufhalten, kann man sie im Sommer näher an den Küsten des Atlantiks finden, denn im seichteren Gewässer pflanzen sie sich fort.Sie werden dabei oft an den Strand gespült und verenden dort. Mit der Strömung gelangen sie auch oft bis in die Nordsee, im Mittelmeer sieht man sie auch, wenn auch seltener. Sie ernähren sich von Plankton.

Folgende Arten sind bekannt:
Catostylus L. Agassiz, 1862
Catostylus tagi (Haeckel, 1869)
Catostylus cruciatus (Lesson, 1830)
Catostylus mosaicus (Quoy and Gaimard, 1824)
Catostylus ornatellus (Vanhöffen, 1888)
Catostylus perezi Ranson, 1945
Catostylus townsendi Mayer, 1915
Catostylus tripterus (Haeckel, 1880)
Catostylus viridescens (Chun, 1896)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Scyphozoa (Class) > Discomedusae (Subclass) > Rhizostomeae (Order) > Daktyliophorae (Suborder) > Catostylidae (Family) > Catostylus (Genus) > Catostylus tagi (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Catostylus tagi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Catostylus tagi