Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tunze.com

Stephanocoenia intersepta Errötende Sternkoralle

Stephanocoenia intersepta wird umgangssprachlich oft als Errötende Sternkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 250 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5863 
AphiaID:
291119 
Wissenschaftlich:
Stephanocoenia intersepta 
Umgangssprachlich:
Errötende Sternkoralle 
Englisch:
Blushing Star Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Astrocoeniidae (Familie) > Stephanocoenia (Gattung) > intersepta (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, ), 1836 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Brasilien, Cayman Inseln, Costa Rica, Dominikanische Republik, Florida, Golf von Mexiko, Guatemala, Honduras, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Niederländischen Antillen, Panama, Puerto Rico, USA, Venezuela 
Meerestiefe:
1 - 100 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 250 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-08-10 23:03:03 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Stephanocoenia intersepta sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Stephanocoenia intersepta interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Stephanocoenia intersepta bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Lamarck, 1816)

Stephanocoenia intersepta ist in ihrem Verbreitungsbereich häufig und lokal sogar reichlich anzutreffen und bildet eine halbkugelige Form aus.

Die Koralle findet sich in den meisten Riffgemeinschaften in Tiefen von 1-100 Metern, häufiger aber in eher in flacheren Lebensräume wie Lagunen und sandiges Gründen und Kanälen bei ca. 5-20 Metern.

Oftmals wird die Koralle mit einem rosafarbenen-braunen Vielborsterwurm angetroffen.

Synonym:
Stephanocoenia michelini Milne-Edwards & Haime, 1848

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stephanocoenia intersepta

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stephanocoenia intersepta