Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Pentapora foliacea Moostierchen

Pentapora foliacea wird umgangssprachlich oft als Moostierchen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Copyright Christian Coudre, Frankreich

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5801 
AphiaID:
150672 
Wissenschaftlich:
Pentapora foliacea 
Umgangssprachlich:
Moostierchen 
Englisch:
Potato Crisp Bryozoan, Ross Coral 
Kategorie:
Moostierchen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Bryozoa (Stamm) > Gymnolaemata (Klasse) > Cheilostomatida (Ordnung) > Bitectiporidae (Familie) > Pentapora (Gattung) > foliacea (Art) 
Erstbestimmung:
(Ellis & Solander, ), 1786 
Vorkommen:
Marokko, Nord-Afrika 
Größe:
20 cm - 40 cm 
Temperatur:
°C - 23°C 
Futter:
Filtrierer 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Pentapora americana
  • Pentapora fascialis
  • Pentapora ottomuelleriana
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-07-24 20:42:21 

Haltungsinformationen

(Ellis & Solander, 1786)

Moostierchen werden auch als Bryozoa oder Polyzoa bezeichnet

Diese Art besiedelt in der Regel Felsbrocken oder Grundgestein, gelegentlich werden auch kleine Kolonien auf Seetang gefunden.

Pentapora foliacea findet sich in subtidalen Gewässern und ist am häufigsten zwischen 25-35 Metern Wassertiefe anzutreffen.

Pentapora foliacea wird vom südskandinavischen Hastings bis zur Küste von Marokko angetroffen.

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pentapora foliacea

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pentapora foliacea