Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Tunze.com compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef

Palinurus elephas Gewöhnliche Languste

Palinurus elephas wird umgangssprachlich oft als Gewöhnliche Languste bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5784 
AphiaID:
107703 
Wissenschaftlich:
Palinurus elephas 
Umgangssprachlich:
Gewöhnliche Languste 
Englisch:
European Spiny Lobster 
Kategorie:
Langusten 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Palinuridae (Familie) > Palinurus (Gattung) > elephas (Art) 
Erstbestimmung:
(Fabricius, ), 1787 
Vorkommen:
Algerien, Azoren, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Isle of Man, Kanarische Inseln, Madeira, Marokko, Mittelmeer, Nord-Afrika, Nord-Atlantik, Ost-Atlantik, Portugal, Skandinavien, Spanien 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
40 cm - 50 cm 
Temperatur:
16°C - 24°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Algen, Allesfresser (omnivor), Felsgarnelen, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krabben, Krebse, Krustentiere, Meerasseln (Isopoden), Muschelfleisch, Muscheln (Mollusken), Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Schwämme, Seeigel, Seesterne, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-10 17:52:15 

Haltungsinformationen

(Fabricius, 1787)

Die Gewöhnliche Languste lebt auf Felsböden in einer Meerestiefe von 5 bis 160 Metern.
Im kalten Wasser meist zwischen 10 und 30 Metern vor, in warmen Wassser tiefer.
Wikipedia

Diese Languste, auch mehrere Tiere zusammen, kann in großen Riffaquarien mit vielen Tagesverstecken durchaus gut gehalten werden, die Fütterung ist einfach, allerdings ist darauf zu achten, dass mögliche Mitbewohner nicht auf der Speisekarte der Languste stehen.

Zu hohe Nitratwerte im Wasser verhindern die Häutung der Tiere, sie versterben dann, im Winter sind Temperaturen unter 18°C notwendig.

Synonym:
Astacus elephas Fabricius, 1787 (basionym)

Classification:
Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Multicrustacea (Superclass) >Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Achelata (Infraorder) > Palinuridae (Family) > Palinurus (Genus) >

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Palinurus elephas

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Palinurus elephas