Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Tropic Marin All for Reef

Flexopecten glaber Glatte Kammmuschel

Flexopecten glaber wird umgangssprachlich oft als Glatte Kammmuschel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5755 
AphiaID:
236720 
Wissenschaftlich:
Flexopecten glaber 
Umgangssprachlich:
Glatte Kammmuschel 
Englisch:
Smooth Scallop 
Kategorie:
Muscheln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Bivalvia (Klasse) > Pectinida (Ordnung) > Pectinidae (Familie) > Flexopecten (Gattung) > glaber (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Adria, Ägäis, Ägypten, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Israel, Marokko, Mittelmeer, Nord-Afrika, Portugal, Schwarzes Meer 
Größe:
bis zu 8.5cm 
Temperatur:
6°C - 23°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Filtrierer, Plankton 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-07-16 21:03:15 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Die Glatte Kammmuschel ist eine zweischalige Muschel aus der Familie Pectinidae, sie lebt auf sandigen Böden und ist in der Lage, sich schwimmend fortzubewegen, indem sie ihre Schalen benutzt und diese schnell öffnet und schließt.

Diese Möglichkeit nutzt die Muschel zur Flucht, wenn sie die Anwesenheit eines Fressfeindes, z.B. eines Seesterns spürt.

Bei einer Haltung im Aquarium muss damit gerechnet werden, dass die Muschel durch ihre Schwimmtätigkeit durchaus hinter dem Riff verschwinden kann.

Muscheln sind Hermaphroditen.


Synonyme:
Chlamys glabra (Linnaeus, 1758) (currently placed in genus Flexopecten)
Chlamys subsulcata (Locard, 1888)
Flexopecten glaber glaber (Linnaeus, 1758)
Flexopecten glaber proteus (Dillwyn, 1817)
Flexopecten proteus (Dillwyn, 1817)
Ostrea aurantia Gmelin, 1791 (synonym)
Ostrea flavescens Gmelin, 1791
Ostrea glabra Linnaeus, 1758 (original combination)
Ostrea maculata Born, 1778 (synonym)
Ostrea obscura Forsskål in Niebuhr, 1775
Ostrea proteus Dillwyn, 1817 (original combination)
Ostrea sulcata Born, 1778
Proteopecten glaber (Linnaeus, 1758)

Weiterführende Links

  1. Sealifebase (multi)
  2. Worms (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Flexopecten glaber

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Flexopecten glaber