Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Aqua Medic

Solenastrea bournoni Sternkoralle

Solenastrea bournoni wird umgangssprachlich oft als Sternkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

copyright Natuurlijkmooi.net

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5618 
AphiaID:
291054 
Wissenschaftlich:
Solenastrea bournoni 
Umgangssprachlich:
Sternkoralle 
Englisch:
Smooth Star Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Scleractinia incertae sedis (Familie) > Solenastrea (Gattung) > bournoni (Art) 
Erstbestimmung:
Milne Edwards & Haime, 1849 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Belize, Cayman Inseln, Dominikanische Republik, Haiti, Honduras, Jamaika, Kanada, Kolumbien, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Niederländischen Antillen, Panama, USA, Venezuela 
Größe:
bis zu 45cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Plankton, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-06-10 22:13:51 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Solenastrea bournoni sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Solenastrea bournoni interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Solenastrea bournoni bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Milne Edwards and Haime, 1849

Das erste Foto dieser Koralle stammt von Anne Frijsinger & Mat Vestjens aus Holland, Hartelijk dank!!

Solenastrea bournoni bildet massive Kolonien mit halbkugelförmige Kuppeln aus, deren Oberfläche glatt oder leicht unregelmäßig sind.

Die Tentakel, die während des Tages expandiert werden, sind lang, so dass die Kolonien aus diesem Grund ein unterschiedliches Erscheinungsbild haben können.

Farbe: Cremefarben oder hellbraun mit farblose oder grünliche Polypen.

Lebensraum: Flache und trübe Bereiche einschließlich Seegraswiesen und Rifflagunen.

Häufigkeit: selten.

Ähnliche Art: Solenastrea hyades

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Solenastrea bournoni

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Solenastrea bournoni