Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Haustellum haustellum Schnepfenkof, Schnepfenschnabel, Schöpfer

Haustellum haustellum wird umgangssprachlich oft als Schnepfenkof, Schnepfenschnabel, Schöpfer bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet.



Steckbrief

lexID:
5577 
Wissenschaftlich:
Haustellum haustellum 
Umgangssprachlich:
Schnepfenkof, Schnepfenschnabel, Schöpfer 
Englisch:
Snipe's bill murex  
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Neogastropoda (Ordnung) > Muricidae (Familie) > Haustellum (Gattung) > haustellum (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Borneo (Kalimantan), Indischer Ozean, Indopazifik, Japan, Java, Madagaskar, Neukaledonien, Ost-Afrika, Philippinen, Queensland, Rotes Meer, Vietnam 
Meerestiefe:
11 - 90 Meter 
Größe:
9 cm - 18 cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Aas, Räuberische Lebensweise, Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Haustellum barbieri
  • Haustellum bengalensis
  • Haustellum bondarevi
  • Haustellum damarcoi
  • Haustellum fallax
  • Haustellum franchii
  • Haustellum kurodai
  • Haustellum langleitae
  • Haustellum longicaudum
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-06-03 00:09:54 

Haltungsinformationen

Haustellum haustellum (Linnaeus, 1758)

Haustellum haustellum ist eine Gehäuseschnecke aus der Familie Muricidae, den sogenannten Stachelschnecken. Schnecken dieser Familie haben mehr oder weniger ausgeprägte Stacheln und ein horniges Operculum. Sie sind weltweit verbreitet und leben in Korallenriffen.Sie ernähren sich räuberische, verschähen aber auch Aas nicht.Einige Murexchnecken produzieren einen Schleim aus dem früher der Purpurfarbstoff gewonnen wurde.

Haustellum haustellum ernährt sich räuberisch, unter anderem von Tintenfischeiern, aber auch von Aas.Der Schnepfenkopf lebt auf Sand und Kies ab der Gezeitenzone bis in ca. 90 m Tiefe.Die Schnecke ist bauchig, hat einen sehr langen und dünnen Siphonalkanal. Die Gehäuseöffnung ist fast kreisrund. Das Gehäuse weist keine Stacheln auf.

Haustellum haustellum wird in einigen Regionen gegessen.Außerdem werden ihre Gehäuse zur Herstellung von Schmuck und zum Verkauf als Souvenir gesammelt.

Synonyme:
Aranea denudata
Haustellum laeve
Murex erythrostoma
Murex haustellum
Murex scolopaceus

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Caenogastropoda (Subclass) > Neogastropoda (Order) > Muricoidea (Superfamily) > Muricidae (Family) > Muricinae (Subfamily) > Haustellum (Genus) > Haustellum haustellum (Species)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Haustellum haustellum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Haustellum haustellum