Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Sanopus splendidus Froschfisch, Krötenfische

Sanopus splendidus wird umgangssprachlich oft als Froschfisch, Krötenfische bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.



Steckbrief

lexID:
5562 
Wissenschaftlich:
Sanopus splendidus 
Umgangssprachlich:
Froschfisch, Krötenfische 
Englisch:
Coral toadfish 
Kategorie:
Krötenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Batrachoidiformes (Ordnung) > Batrachoididae (Familie) > Sanopus (Gattung) > splendidus (Art) 
Erstbestimmung:
Collette, Starck & Phillips, 1974 
Vorkommen:
Belize, Karibik, Mexiko (Ostpazifik), West-Atlantik  
Meerestiefe:
10 - 25 Meter 
Größe:
bis zu 24cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Felsgarnelen, Garnelen, Kleine Fische, Krustentiere, Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
EN stark gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-06-01 17:27:53 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Sanopus splendidus besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Sanopus splendidus bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Sanopus splendidus aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

Collette, Starck & Phillips, 1974

Dieser Froschfisch, auch Krötenfisch genannt, ist nur von Cozumel Island in Mexico und um Belize in der Karibik bekannt.

Froschfische sind keine guten Schwimmer, sondern Lauerjäger, die geduldig auch vorbei kommende unvorsichtige Fische, Schnecken, Garnelen und kleine Tintenfische warten und auch Würmer nicht verschmähen.

Die Brutpflege wird von beide Partnern betrieben, die Männchen bewachen ihre in Höhlen gelegten Eier intensiv.
Nach ca. drei Wochen schlüpfen die Fischlarven, die Kaulquappen in der ersten Lebensphase sehr ähnlich sind.
Als Schutz gegen ein Verdriften verfügen die Larven an ihrer Bauchseite über Haftscheiben.

Einige Froschfische können mehrere Stunden außerhalb des Wassers überleben.

Auf der IUCN Roten Liste wird der Fisch als bedroht geführt.

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sanopus splendidus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sanopus splendidus