Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Scuticaria tigrina Tigermuräne, Leopardenmuräne

Scuticaria tigrina wird umgangssprachlich oft als Tigermuräne, Leopardenmuräne bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5469 
Wissenschaftlich:
Scuticaria tigrina 
Umgangssprachlich:
Tigermuräne, Leopardenmuräne 
Englisch:
Tiger reef-eel 
Kategorie:
Muränen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Anguilliformes (Ordnung) > Muraenidae (Familie) > Scuticaria (Gattung) > tigrina (Art) 
Erstbestimmung:
(Lesson, 1828) 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Chagos-Archipel, Costa Rica, Französisch-Polynesien, Golf von Oman / Oman, Guam, Hawaii, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Johnston-Atoll, Komoren, La Réunion, Madagaskar, Mexiko (Ostpazifik), Mikronesien, Mosambik, Ost-Afrika, Ost-Pazifik, Palau, Panama, Philippinen, Seychellen, Somalia, Süd-Afrika, Taiwan, Tansania, Tonga, Vietnam, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
8 - 25 Meter 
Größe:
bis zu 120cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Scuticaria bahiensis
  • Scuticaria hadwenii
  • Scuticaria irwiniana
  • Scuticaria itirapinensis
  • Scuticaria kautskyi
  • Scuticaria novaesii
  • Scuticaria okinawae
  • Scuticaria peruviana
  • Scuticaria salesiana
  • Scuticaria steelei
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-05-15 21:44:18 

Haltungsinformationen

(Lesson, 1828)

Die Tigermuräne oder Leopardenmuräne kommt auf Sandböden und Felsen in Lagunen und seewärts gerichteten Riffen bis in Tiefen von ca. 25 Metern vor.
Wie viele andere Muränen auch bekommt man die dieses Tier meistens nur in der Dunkelheit zu sehen, da sie sich tagsüber versteckt hält.

Synonyme:
Gymnomuraena tigrina (Lesson, 1828)
Ichthyophis tigrinus Lesson, 1828
Scuticaria tigrinus (Lesson, 1828)
Uropteryginus tigrinus (Lesson, 1828)
Uropterygius tigrinus (Lesson, 1828)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Anguilliformes (Order) > Muraenidae (Family) > Uropterygiinae (Subfamily) > Scuticaria (Genus) > Scuticaria tigrina (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scuticaria tigrina

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scuticaria tigrina