Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Trachyrhamphus bicoarctatus Schwanzlose Seenadel, Spazierstock-Seenadel

Trachyrhamphus bicoarctatus wird umgangssprachlich oft als Schwanzlose Seenadel, Spazierstock-Seenadel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5348 
Wissenschaftlich:
Trachyrhamphus bicoarctatus 
Umgangssprachlich:
Schwanzlose Seenadel, Spazierstock-Seenadel 
Englisch:
bentstick pipefish 
Kategorie:
Seenadeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Syngnathiformes (Ordnung) > Syngnathidae (Familie) > Trachyrhamphus (Gattung) > bicoarctatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, 1857) 
Vorkommen:
Ägypten, Australien, Bangladesch, China, Golf von Oman / Oman, Guam, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Jordanien, Kambodscha, Kenia, La Réunion, Madagaskar, Malediven, Mauritius, Mikronesien, Mosambik, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Ost-Afrika, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Seychellen, Sri Lanka, Süd-Afrika, Taiwan, Tansania, Thailand, Vietnam 
Größe:
bis zu 40cm 
Temperatur:
20°C - 28°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-04-29 14:37:18 

Haltungsinformationen

Trachyrhamphus bicoarctatus (Bleeker, 1857)

Trachyrhamphus Arten findet man sowohl im Indischen Ozean wie auch im westlichen Pazifik an. T. Bicoarctatus, auch Schwanzlose Seenadel genannt, lebt in Buchten und Flussmündungen auf Sand oder Schlamm, man findet sie in Tiefen bis mindestens 40 m.

Die Schwanzlose Seenadel trifft man häufig hoch aufgerichtet über dem Substrat, mit dem „Gesicht“ in der Strömung, an. Der hintere Teil des Körpers wird dabei wie ein Anker benutzt, um den Fisch in der oft starken Strömung am Platz zu halten.

Trachyrhamphus bicoarctatus hat eine lange Schnauze und einen Kopf, der in einem leichten Winkel zum Körper gebogen ist. Seine Färbung ist variabel von gelb bis braun, rot oder schwarz.

Diese Art lebt ausschließlich von Zooplankton.

Synonyme:
Ichthyocampus annulatus MacLeay, 1878
Ichthyocampus maculatus Alleyne & MacLeay, 1877
Syngnathus bicoarctatus Bleeker, 1857
Syngnathus brevicaudus Castelnau, 1875
Syngnathus zanzibarensis Günther, 1867
Trachyramphus bicoarctata (Bleeker, 1857)
Trachyramphus bicoarctatus (Bleeker, 1857)
Trachyrhamphus bioarctatus (Bleeker, 1857)
Yozia bicoarctata (Bleeker, 1857)
Yozia bicoarctata erythraeensis Dollfus & Petit, 1938
Yozia bicoarctata melanesiae Fowler, 1945
Yozia bioarctata (Bleeker, 1857)
Yozia compitalis Whitley, 1950
Yozia compitalis samaraiensis Kähsbauer, 1970
Yozia wakanourae Jordan & Snyder, 1901
Ypzia bicoarctata (Bleeker, 1857)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Syngnathiformes (Order) > Syngnathidae (Family) > Syngnathinae (Subfamily) > Trachyrhamphus (Genus)


hma

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Trachyrhamphus bicoarctatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Trachyrhamphus bicoarctatus