Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Harpagifer antarcticus Antarktisraubfisch

Harpagifer antarcticus wird umgangssprachlich oft als Antarktisraubfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5141 
AphiaID:
234825 
Wissenschaftlich:
Harpagifer antarcticus 
Umgangssprachlich:
Antarktisraubfisch 
Englisch:
Antarctic Spiny Plunderfish 
Kategorie:
Diverse Fische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Harpagiferidae (Familie) > Harpagifer (Gattung) > antarcticus (Art) 
Erstbestimmung:
Nybelin, 1947 
Vorkommen:
Arktische Gewässer 
Größe:
bis zu 9.5cm 
Temperatur:
~ -3°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Harpagifer andriashevi
  • Harpagifer bispinis
  • Harpagifer crozetensis
  • Harpagifer georgianus
  • Harpagifer kerguelensis
  • Harpagifer macquariensis
  • Harpagifer nybelini
  • Harpagifer palliolatus
  • Harpagifer permitini
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-02-28 21:31:28 

Haltungsinformationen

Nybelin, 1947

Prof. Dr. Dirk Schories hat den kleinen Antarktisraubfischs, selber fotografiert und dem Meerwasser-Lexikon die Nutzung seines Bilds freundlicherweise gestattet, herzlichen Dank dafür.

Harpagifer antarcticus gehört zur Familie der Antarktisraubfische und hält sich in Flachwasserbereichen bis zu 5 Meter Tiefe auf, wo er sich hauptsächlich unter Steinen versteckt hält.

Obwohl man unter dem Begriff "Raubfisch" andere Bilder vor Augen hat, Harpagifer antarcticus
ernährt sich hauptsächlich von dem Amphipoden Gondogeneia antarctica, einen Flohkrebs, der auf Braunalgen lebt.

Fortpflanzung: die Tiere sind iteropar und betreiben eine intensive und zeitlich aufopfernde Brutpflege.

Vorkommen: Entlang der Atlantikküste von Antarktis Peninsula, den Südlichen Shetlandinseln, den Südlichen Orkney Inseln und den Südlichen Sandwich Inseln.

Synonym:
Harpagifer bispinis antarcticus Nybelin, 1947

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Notothenioidei (Suborder) > Harpagiferidae (Family) > Harpagifer (Genus) > Harpagifer antarcticus (Species)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Harpagifer antarcticus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Harpagifer antarcticus