Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Ulaema lefroyi Mojarra, Silberling

Ulaema lefroyi wird umgangssprachlich oft als Mojarra, Silberling bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Prof. Dr. Peter Wirtz, Madeira

copyright Dr. Peter Wirtz


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Prof. Dr. Peter Wirtz, Madeira Please visit www.medslugs.de for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4744 
AphiaID:
322267 
Wissenschaftlich:
Ulaema lefroyi 
Umgangssprachlich:
Mojarra, Silberling 
Englisch:
Mottled Mojarra 
Kategorie:
Mojarras 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gerreidae (Familie) > Ulaema (Gattung) > lefroyi (Art) 
Erstbestimmung:
(Goode, ), 1874 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Bolivien, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Guyana, Haiti, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Martinique, Mexiko (Ostpazifik), Montserrat, Niederländische Antillen, Ostküste USA, Panama, Puerto Rico, Saint Martin / Sint Maarten, Saint Vincent und die Grenadinen, Saint-Barthélemy, Sint Eustatius und Saba, Suriname, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln, USA, Venezuela 
Meerestiefe:
0 - 45 Meter 
Größe:
bis zu 23cm 
Temperatur:
22,9°C - 28°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-01-31 21:37:32 

Haltungsinformationen

(Goode, 1874)

Mojarras gehören zu den Barschartigen Tieren mit über 50 bekannten Arten in 7 Gattungen.

Über eine Haltung in Aquarien oder großen Schauaquarien ist in der gängigen Literatur nichts zu finden, hat jemand genauere Informationen zu diesem Tier?

Aus diesem Grund haben wir weder einen Hinweis auf die benötigte Aquariumgröße noch auf den Schwierigkeitsgrad gegeben.

Das Bild von Dr. Peter Wirtz zeigt jedoch genau, woher der übersetzte englische Name "gefleckter
Mojarra" stammt, Rücken und Seite des Tiers zeigen eine Vielzahl von dunklen Streifen mit hellen Flecken.

Synonyme:
Diapterus lefroyi Goode, 1874
Eucinostomus lefroyi (Goode, 1874)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. Flickr Homepage Kevin Bryant (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 30.03.2021.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!