Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Enchelycore nigricans Muräne

Enchelycore nigricans wird umgangssprachlich oft als Muräne bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen.


...

copyright Dr. Peter Wirtz

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4727 
AphiaID:
271808 
Wissenschaftlich:
Enchelycore nigricans 
Umgangssprachlich:
Muräne 
Englisch:
Mulatto Conger 
Kategorie:
Muränen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Anguilliformes (Ordnung) > Muraenidae (Familie) > Enchelycore (Gattung) > nigricans (Art) 
Erstbestimmung:
(Bonnaterre, ), 1788 
Vorkommen:
Äquatorialguinea, Barbados, Belize, Benin, Bermuda, Brasilien, Cayman Inseln, Costa Rica, Dominikanische Republik, Elfenbeinküste, Florida, Französisch-Guayana, Ghana, Golf von Mexiko, Guatemala, Haiti, Honduras, Indopazifik, Jamaika, Kamerun, Kapverdische Inseln, Karibik, Kolumbien, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Nigeria, Ost-Atlantik, Panama, Philippinen, Puerto Rico, São Tomé und Principé, Senegal, Sierra Leone, Süd-Amerika, Suriname, Taiwan, Togo, USA, Venezuela, West-Atlantik  
Größe:
60 cm - 100 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Räuberische Lebensweise 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-10-14 16:45:22 

Haltungsinformationen

(Bonnaterre, 1788)

Die Muräne Enchelycore nigricans kommt an vielen Stellen im Westatlantik, im Ostaltantik an der Westküste Afrikas, in der Karibik, im Golf von Mexiko und, allerdings weniger häufig, im Indopazifik vor.

Sie benötigt, wie eigentlich alle Muränen, reichlich felsige Höhlen, Spalten und sonstige Versteckmöglichkeiten bis in eine Wassertiefe von 60 Metern, in denen sie sich tagsüber versteckt hält.

Leider konnten wir keine detaillierten Angaben zu den bevorzugten Futtertieren finden, deshalb tippen wir auf Krustentiere und kleine Fische, die sie mit Beginn der Dämmerung erbeutet.

Diese Muräne gehört nicht zu den gefährdeten Arten, ihr wird auch nur durch örtliche Kleinfischerei zur Eiweißversorgung nachgestellt.

Bislang bekannte Synonyme:
Enchelycore euryrhina Kaup, 1856
Enchelycore nigrocastaneus (Cope, 1871)
Gymnothorax brunneus Nichols, 1920
Gymnothorax nigrocastaneus Cope, 1871
Gymnothorax umbrosus Poey, 1875
Muraena anguina Gronow, 1854
Muraena nigricans Bonnaterre, 1788

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Enchelycore nigricans

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Enchelycore nigricans