ExtremcoralsPreis AquaristikKN AquaristikWhitecoralsKorallen-Zucht

Saurida gracilis Graziler-E​idechsenfi​sch, Marmorierter Eidechsenfisch

Saurida gracilis wird umgangssprachlich oft als Graziler-E​idechsenfi​sch, Marmorierter Eidechsenfisch bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
4549 
Wissenschaftlich:
Saurida gracilis 
Umgangssprachlich:
Graziler-E​idechsenfi​sch, Marmorierter Eidechsenfisch 
Englisch:
Blotchy Lizardfish, Graceful Lizardfish, Gracile Lizardfish, Gracile Saury , Slender Grinner, Slender Lizardfish , Slender Saury 
Kategorie:
Eidechsenfische 
Synonyme:
  • Saurida gracila (Quoy & Gaimard, 1824)
  • Saurida gracilata (Quoy & Gaimard, 1824)
  • Saurida gracillis (Quoy & Gaimard, 1824)
  • Saurus gracilis (Quoy & Gaimard, 1824)
  • Saurus minutus (Lesueur, 1825)
 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Aulopiformes (Ordnung) > Synodontidae (Familie) > Saurida (Gattung) > gracilis (Art) 
Erstbestimmung:
(Quoy & Gaimard, 1824) 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Banggai-Inseln, Chagos-Archipel, China, Cookinseln, Französisch-Polynesien, Great Barrier Riff, Guam, Hawaii, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Johnston-Atoll, Jordanien, Kenia, Kokos-Keelinginseln, Komodo, Komoren, La Réunion, Lembeh-Straße, Lord Howe Insel, Madagaskar, Malediven, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mauritius, Midwayinseln, Mikronesien, Molukken, Mosambik, Myanmar, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Norforkinsel, Ost-Afrika, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Raja Ampat, Rapa, Rotes Meer, Samoa, Seychellen, Somalia, Süd-Afrika, Sudan, Sulawesi, Sumatra, Tahiti, Taiwan, Tansania, Timor-Leste, Tonga, Vanuatu, Vietnam, Weihnachtsinsel, Westlicher Indischer Ozean, Yemen 
Meerestiefe:
135 Meter 
Größe:
bis zu 32cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Garnelen, Kleine Fische, Krustentiere, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-01-12 09:48:49 

Haltungsinformationen

(Quoy & Gaimard, 1824)

Eidechsenfisch sind bentisch lebende, nachtaktive Räuber, die für Meerwasseraquarien ungeeignet sind.
Sie gehören zu den Lauerjägern, die geduldig auf ihre Beute, kleine Fische, warten, und dann blitzschnell zuschnappen.
Aus dem zähnebesetzten Maul dieses Räubers gibt es kein Entkommen mehr.
Dies gilt auch für Fische, die fast genauso groß sind, wie der Eidechsenfisch selber.

Eidechsenfische haben eine schnelle Reproduktionsrate, die Verdoppelung ihrer Population dauert gerade einmal 15 Monate.

Synonyme:
Saurida gracila (Quoy & Gaimard, 1824) (misspelling)
Saurida gracilata (Quoy & Gaimard, 1824) (misspelling)
Saurus gracilis Quoy & Gaimard, 1824
Saurus minutus Lesueur, 1825

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Aulopiformes (Order) > Synodontidae (Family) > Harpadontinae (Subfamily) > Saurida (Genus) > Saurida gracilis (Species)

Bilder

Allgemein

2
1
1
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Saurida gracilis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Saurida gracilis