Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Odobenus rosmarus Walross

Odobenus rosmarus wird umgangssprachlich oft als Walross bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Captain Budd Christman, NOAA Corps

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
34 
Wissenschaftlich:
Odobenus rosmarus 
Umgangssprachlich:
Walross 
Englisch:
walrus 
Kategorie:
Meeressäuger 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Mammalia (Klasse) > Carnivora (Ordnung) > Odobenidae (Familie) > Odobenus (Gattung) > rosmarus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Alaska, Arktische Gewässer, Grönland (Kalaallit Nunaat), Island, Japan, Kanada, Russland, Skandinavien, Spitzbergen (Svalbard) 
Größe:
300 cm - 360 cm 
Temperatur:
-2°C - 11°C 
Futter:
Aas, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krabben, Krebse, Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-01 15:32:01 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Das Walross ist heimisch in Kanada, Alaska, Grönland, Norwegen (Spitzbergen), Russland und wird durch weite Wanderungen auch in Japan, den Britischen Inseln, Island, Belgien und den Niederlanden angetroffen.

Walrosse sind die schwersten Säuger unter den Robben, Männchen können bis zu 1,9 Tonnen, Weibchen bis zu 1,2 Tonnen schwer werden.
Wie plump sich die Tiere aufgrund ihres Gewichts auf dem Land bewegen, in ihrem Element, dem Meer, sind sie elegante, wendige und schnelle Jäger.

Zu den natürlichen Feinden gehört, neben dem Mensch, nur der Schwertwal (Orcinus orca).

Die Stoßzähne, die sowohl Männchen als auch Weibchen tragen, können immerhin 50 cm lang werden.
In der Brunftzeit fügen sich die Männchen bei ihren Kämpfen um Weibchen damit tiefe, blutige Wunden zu.

Obwohl man dies eigentlich nicht glaubt, so stehen sogar andere, kleineren Robben auf dem Speiseplan des Walrosses, Quelle Wikipedia.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Tetrapoda (Superclass) > Mammalia (Class) > Theria (Subclass) > Carnivora (Order) > Caniformia (Suborder) > Pinnipedia (Infraorder) > Odobenidae (Family) > Odobenus (Genus) > Odobenus rosmarus (Species)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Odobenus rosmarus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Odobenus rosmarus