Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Scatophagus argus Grüner Argusfisch, Roter Argusfisch

Scatophagus argus wird umgangssprachlich oft als Grüner Argusfisch, Roter Argusfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Giftig.



Steckbrief

lexID:
3391 
Wissenschaftlich:
Scatophagus argus 
Umgangssprachlich:
Grüner Argusfisch, Roter Argusfisch 
Englisch:
Spotted scat 
Kategorie:
Diverse Fische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Scatophagidae (Familie) > Scatophagus (Gattung) > argus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1766 
Vorkommen:
Andamanensee, Bangladesch, Caroline-Atoll, China, Fidschi, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Golf von Oman / Oman, Hong Kong, Indonesien, Indopazifik, Irak, Iran, Japan, Kambodscha, Korea, Kuwait, Malaysia, Mikronesien, Mittelmeer, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, Pakistan, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Samoa, Singapur, Sri Lanka, Tahiti, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Tonga, Vanuatu, Vietnam 
Größe:
bis zu 38cm 
Temperatur:
20°C - 28°C 
Futter:
Algen, Frostfutter (große Sorten), Glasrosen, Krustentiere, Nahrungsspezialist 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Giftigkeit:
Giftig 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2010-11-14 11:17:29 

Gift


Scatophagus argus ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Scatophagus argus halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1766)

Brackwasserfisch!

Scatopahgus argus, der Grüne Argusfisch wurde von Michael Hartl aus Lünen fotografiert und ist in der Unterordnung den Doktorfischartigen zugeordnet. (Acanthuroidei):
Wir haben ihn nichts desto trotz in die RUBRIK: Diverse Fische integriert.

Das wichtigste Merkmal für geplagte Aquarianer hebe ich gleich mal hervor.
Er ist ein hervorragender Glasrosenfresser und Algenfresser!
Achten sollte man besser auch auf seine Rückenflossenstacheln, die sind giftig und können sehr große Schmerzen hervorrufen.

Die Gestalt der Argusfische ähnelt denen der Falterfische, wobei sie farblich, mit silber bis weiß, eher blass erscheinen.


Gattungen und Arten:

Gattung Scatophagus Cuvier in Cuvier and Valenciennes, 1831

Gemeiner Argusfisch (Scatophagus argus) (Linnaeus, 1766)

Afrikanischer Argusfisch (Scatophagus tetracanthus) (Lacépède, 1802)

Gattung Selenotoca Myers, 1936
Punktstreifen-Argusfisch (Selenotoca multifasciata) (Richardson, 1846),

Selenotoca papuensis Fraser-Brunner, 1938


Aquarienhaltung

Bei Wikipedia findet sich der Hinweis, dass die meisten Argusfische als Süßwasserfische verkauft werden.
Richtig ist das nicht, denn sie brauchen Brack- oder Meerwasser, um auf Dauer gesund zu bleiben.
Da sie sehr starke Fresser sind, muss man schon über eine ordentliche Wasserreinigung (Eiweißabschäumer) verfügen.
Denn viel Futter belastet ja bekanntlich auch das Wasser enorm.

Es gibt zwei verschiedene Farbmorphen, nämlich in grün und rot.

Synonyme:
Chaetodon argus Linnaeus, 1766
Chaetodon atromaculatus Bennett, 1830
Chaetodon pairatalis Hamilton, 1822
Ephippus argus (Linnaeus, 1766)
Scatophagus aetatevarians De Vis, 1884
Scatophagus argus argus (Linnaeus, 1766)
Scatophagus argus ocellata Klunzinger, 1880
Scatophagus bougainvillii Cuvier, 1831
Scatophagus maculatus Gronow, 1854
Scatophagus ornatus Cuvier, 1831
Scatophagus purpurascens Cuvier, 1831
Scatophagus quadranus De Vis, 1884

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuroidei (Suborder) > Scatophagidae (Family) > Scatophagus (Genus) > Scatophagus argus (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Wessel am 21.02.16#1
Ich habe in meinem ersten Meerwasser Becken den grünen Argus gehabt das war 1986 ...habe ihn damals als Süsswasser Fisch gekauft und langsam umgewöhnt auf Meerwasser hat super geklappt nur der wuchs so enorm das ich ihn nach einem Jahr wider abgegeben habe von 3cm auf 10cm er ist dann in ein Mangroven Becken gekommen was ein Bekannter von mir damals hatte und war später gut 20cm gross! Eigentlich hat der Fisch im reinem Süsswasser nichts zu suchen .
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scatophagus argus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Scatophagus argus