Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Cyphoma gibbosum Eischnecke, Flamingozunge

Cyphoma gibbosum wird umgangssprachlich oft als Eischnecke, Flamingozunge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2208 
AphiaID:
432297 
Wissenschaftlich:
Cyphoma gibbosum 
Umgangssprachlich:
Eischnecke, Flamingozunge 
Englisch:
Egg Shell, Flamingo Tongue 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Ovulidae (Familie) > Cyphoma (Gattung) > gibbosum (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Belize, Cayman Inseln, Golf von Mexiko, Karibik, Kuba, Mexiko (Ostpazifik), Panama, Puerto Rico, Venezuela 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
22°C - 26°C 
Futter:
Korallen(polypen), Räuberische Lebensweise 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-06-30 13:56:04 

Haltungsinformationen

Cyphoma gibbosum (Linnaeus, 1758)

Eine schöne Schnecke, die aber ein Fressfeind bestimmter Gorgonien ist, u.a.ernährt sich die Schnecke von Plexaura homomalla und Gorgonia ventalina aus der Karibik.

Synonyme:
Bulla gibbosa
Cyphoma dorsatum
Cyphoma gibbosa
Cyphoma precursor
Ovula pharetra

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Caenogastropoda (Subclass) > Littorinimorpha (Order) > Cypraeoidea (Superfamily) > Ovulidae (Family) > Simniinae (Subfamily) > Cyphoma (Genus) > Cyphoma gibbosum (Species)

Bilder

Allgemein

2
2
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Carsten L. am 09.06.07#2
Also ich kann jetzt sagen das die Cyphoma gibbosum nichts in einem Aquarium zu suchen hat, nach dem sie mir doch sehr schnell meine Gorgonie Ventalina zerfressen hatte, hat sie sich gleich danach an meine Keniabäumchen und dann an meine Cladiella vergriffen ( deutliche fressspuren ).
Da die Schnecke jedoch erst sehr spät in der Nacht raus kommt war es ein ziemliches Problem sie zu erwischen, jedoch habe ich es geschafft.
Ergo: so schön wie sie auch ist, sie gehört doch ehr zu den Schädlingen im Aquarium.
Carsten L. am 25.04.07#1
habe mir dies Schnecke mit einer Gorgonie Ventalina "eingeschleppt" ob und wie sie nun ein Schädling ist werde ich jetzt noch nicht sagen können.
in Fachbüchern ist zu lesen das sie mit Gorgonien Flabellum und Ventalina zu halten ist, wenn ich dieses also richtig interpretiere ist sie nicht als Schädling zu betrachten, da man sonst ja nicht von einer Haltung in Verbindung mit einer Gorgonie sprechen könnte
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cyphoma gibbosum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cyphoma gibbosum