Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com Grotech GmbH

Urnalana purarensis Kugelkrabbe

Urnalana purarensis wird umgangssprachlich oft als Kugelkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 30 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
2167 
Wissenschaftlich:
Urnalana purarensis 
Umgangssprachlich:
Kugelkrabbe 
Englisch:
pebble crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Leucosiidae (Familie) > Urnalana (Gattung) > purarensis (Art) 
Erstbestimmung:
(Ovaere, 1987) 
Vorkommen:
Französisch-Polynesien 
Größe:
2.5 cm - 5 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Detritus, Debris (totes organisches Material), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 30 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Urnalana angulata
  • Urnalana chevretii
  • Urnalana cristata
  • Urnalana cumingii
  • Urnalana elata
  • Urnalana elatoides
  • Urnalana elatula
  • Urnalana foresti
  • Urnalana granulimera
  • Urnalana haematosticta
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-03-17 10:22:28 

Haltungsinformationen

Lateinisch: Urnalana purarensis (Ovaere, 1987) Kugelkrabbe aus der Familie Leucosiidae

Lt. Fossa & Nilsen (Band 6, Seite 195) werden Kugelkrabben dieser Familie zwischen Korallenschutt im Flachwasser, in der Gezeitenzone und kurz darunter bis in 50 m Tiefe angetroffen.
Obwohl sie vermutlich recht häufig sind, werden sie nicht so oft beobachtet, da sie sich tagsüber im Substrat verstecken.

Der Carapax erreicht selten eine Breite von mehr als 2,5 cm.
Die Krabben ernähren sich vermutlich hauptsächlich von Detritus und anderen organischen Partikeln.

Die Gattungen Philyra und Leucosia werden noch am ehesten in Riffen entdeckt.

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Urnalana purarensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Urnalana purarensis