Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Whitecorals.com Korallen-Zucht

Parapterois heterura Skorpionsfisch

Parapterois heterura wird umgangssprachlich oft als Skorpionsfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Giftig.



Steckbrief

lexID:
1886 
AphiaID:
277609 
Wissenschaftlich:
Parapterois heterura 
Umgangssprachlich:
Skorpionsfisch 
Englisch:
Gurnard Lionfish 
Kategorie:
Skorpionsfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Scorpaenidae (Familie) > Parapterois (Gattung) > heterura (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, ), 1856 
Vorkommen:
China, Indonesien, Indopazifik, Japan, Korea, Lembeh-Straße, Mosambik, Pakistan, Philippinen, Süd-Afrika, Sulawesi, Taiwan, West-Pazifik 
Größe:
bis zu 23cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Lebendfutter, Nahrungsspezialist, Stinte 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Giftigkeit:
Giftig 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2006-03-21 23:45:40 

Gift


Parapterois heterura ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Parapterois heterura halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

(Bleeker, 1856)

Dieser ca. 23 cm groß werdende Skorpionsfisch Parapterois heterura ist im Handel nicht so häufig zu finden.
Wird aber von einigen Händlern schon importiert !

Sind sicherlich wie andere Skorpionsfische in der Haltung zu sehen, was man schon berücksichtigen sollte.
Ein gewisses Maß an Erfahrung sollte der Aquarianer schon vorweisen, gerade wegen anfänglichen Futterproblematik und der Vergesellschaftung von anderen Fischen und Garnelen.
Auch im Bezug auf die doch anderen Ansprüche von Skorpionsfischen.
Sind aber sehr interessante Tiere, eben auch etwas besonderes in der Pflege gegenüber den normalen Fischen.
Achtung Gifttier

Synonyme:
Parapterois heterurus (Bleeker, 1856)
Pterois heterurus Bleeker, 1856
Pterois natalensis von Bonde, 1923
Pterois nigripinnis Gilchrist, 1904

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Scorpaeniformes (Order) > Scorpaenidae (Family) > Pteroinae (Subfamily) > Parapterois (Genus) > Parapterois heterura (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)

Bilder

Allgemein

2
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Mapespoha am 29.05.07#3
In Ergänzung zu meinen Bericht vom 20.05.07 teile ich mit, daß er jetzt ohne Probleme Stintstücke an-
nimmt. Er sieht auch nicht mehr verhungert aus. In der Blaulichtphase schwimmt er bis zur Oberfläche
und in meinem Becken frei herum und landet aber immer auf den Sandboden. Dieser Fisch braucht unbedingt ein großes Sandzonenaquarium! Er ist
ein wunderschöner Skorpionsfisch, besonders wenn
er schwimmt. Und bei mir schwimmt er! Dieser Fisch ist nur etwas für erfahrene Aquarianer, die sich besonders gut mit heiklen Skorpionsfischen auskennen.
Mapespoha am 20.05.07#2
Dieser schöne Skorpionsfisch ist gar nicht so selten.
Ich habe einen etwas größeren vor einer Woche er-
halten. Mein Händler importiert sie regelmäßig.
Es ist schwierig ihn ans Futter zu bekommen. Mit
kleinen Fischfetzen in die Strömung auf den Grund hat es endlich geklappt. Es ist ein reiner Grundfisch,
der sich kaum bewegt. Wenn andere Fische auf-
dringlich werden, dann schwimmt er über den Grund in einen ruhigeren Bereich. Hier kann man dann auch seine schönen Flossen sehen. Im Händlerbecken sah er sehr verhungert aus. Großer Kopf und schmaler Körper. Da ich 8 Zergfeuer-
fische und 2 Walkmänner habe, alle wohlgenährt,
hatte ich zuerst die Befürchtung, daß er sich nicht
durchsetzen würde. Kein Problem er kommt gut
zurecht. Ich bin sehr gespannt wie er sich weiter
entwickeln wird.



nero am 12.05.06#1
Ich hatte im letzten Jahr mal ein großes Exemplar dieses sehr seltenen und wunderschönen Feuerfischs. Leider wurde das Tier beim Händler mit dem Kescher gefangen und nach einigen Tagen in meinem Aquarium verpilzte eine vom Fangen stammende Verletzung an der Schwanzwurzel. Dieser Pilz wuchs leider trotz Behandlung immer mehr an und der Fisch verstarb schließlich nach wenigen Wochen. Das Tier zeigte ansonsten ein sehr passives Verhalten und lag meist frei auf dem Boden herum. Als Futter hat er Mysis aus der Strömung gefressen. Grobes Futter wie Fische oder große Garnelen gehören im Gegensatz zu den meisten anderen Feuerfischen nicht zu seinem bevorzugten Futter, da diese Art aus tieferem Wasser stammt.
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Parapterois heterura

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Parapterois heterura