Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Corallium rubrum Rote Koralle

Corallium rubrum wird umgangssprachlich oft als Rote Koralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 400 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1794 
Wissenschaftlich:
Corallium rubrum 
Umgangssprachlich:
Rote Koralle 
Englisch:
corall vermell 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Coralliidae (Familie) > Corallium (Gattung) > rubrum (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, 1758) 
Vorkommen:
Mittelmeer 
Größe:
20 cm - 50 cm 
Temperatur:
°C - 23°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Plankton 
Aquarium:
~ 400 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Corallium abyssale
  • Corallium bathyrubrum
  • Corallium bayeri
  • Corallium borneanse
  • Corallium boshuense
  • Corallium carusrubrum
  • Corallium ducale
  • Corallium gotoense
  • Corallium halmaheirense
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-09-17 13:37:03 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Diese Koralle ist eine der Arten, die sich kaum lange im Aquarium ernähren lassen. Sie leben nur von Plankton und nicht vom Licht.
Diese wunderschöne Aufnahme stammt von Deja Sarman und wurde im Mittelmeer aufgenommen (Adria, Kroatien).

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Scleraxonia (Suborder) > Coralliidae (Family) > Corallium (Genus) > Corallium rubrum (Species)

Weiterführende Links

  1. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

2
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

Maternus am 27.04.11#3
Hallo

Leider kann man auf dem Bild nicht erkennen ob es eine stehende oder hängende Hornkoralle handelt. Ein nicht unwesentlicher Faktor. Corallium rubrum ist eine hängende Koralle, die eigentlich auch von einem Taucher in der Tiefe wo die Gorgonie lebt, nicht mehr erreicht wird. Auch würde ich sagen das Polypenbild passt nicht zu einer Corallium rubrum. Eine Diodogorgia nodulifera ist völlig auszuschließen, denn die kommt im Mittelmeer nicht vor.

Ich lege mich auf Paramuricea clavata fest.

Gruß Harald
gorgonien.npage.de

alexander_ktn am 27.04.11#2
Da hast Du recht, Walzi. Gehört zu den Hornkorallen und ist wahrscheinlich in die falsche Kategorie gerutscht.
Ich bessere das mal aus.

lg, Alex
Walzi am 27.04.11#1
Weichkoralle???
Hmm, ich denke ja eher das es eine Hornkoralle(Gorgonie)ist: D. nodulifera
Wächst bei mir sehr gut wie man unter D. nodulifera sehen kann.

LG der Walzi
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Corallium rubrum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Corallium rubrum