Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Peyssonnelia capensis Rotalge

Peyssonnelia capensis wird umgangssprachlich oft als Rotalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.


...



Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
1633 
Wissenschaftlich:
Peyssonnelia capensis 
Umgangssprachlich:
Rotalge 
Englisch:
lime red alga 
Kategorie:
Rotalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Rhodophyta (Stamm) > Florideophyceae (Klasse) > Peyssonneliales (Ordnung) > Peyssonneliaceae (Familie) > Peyssonnelia (Gattung) > capensis (Art) 
Erstbestimmung:
(Montagne) M.J.Wynne, 2011 
Vorkommen:
Mittelmeer, Ost-Atlantik, Rotes Meer, West-Atlantik  
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-10-04 17:53:04 

Haltungsinformationen

Peyssonnelia capensis ist dunkelrot, braunrot bis schwarzrot.
Diese Rotalge hat flache, blattartige Thalli, die rundlich bis nierenförmig sind.Der Thallus ist am Rand eingeschnitten und wirkt dadurch gelappt.An der Oberfläche ist er etwas strahlig und konzentrisch gezeichnet.
Peyssonnelia capensis wächst horizontal ausgebreitet und ist mittels Rhizoiden dem Substrat angeheftet. Die Rotalge fühlt sich auf der Oberfläche ledrig an, was ein wichtiges Merkmal zur Identifizierung ist. Die Unterseite der Thalli ist ganz oder teilweise verkalkt.

Peyssonnelia capensis wächst meist an beschatteten Stellen, unter Felsüberhängen und in Grotten auf harten Substraten. Sie kommt sowohl nahe der Oberfläche als auch bis in Tiefen von 60 Metern vor.

Die Unterscheidung von Peyssonnelia capensis zu im Verbreitungsgebiet vorkommenden ähnlichen Arten ist nicht immer ganz einfach.

Wächst bei uns eher im abgeschatteten Bereich des Riffs, Felsüberhänge, Nischen und Grotten).
Farbe: dunkelrot bis braurot
Tierenvorkommen: bis 60 Meter, meistens aber nahe der Oberfläche.

Biota > Plantae (Kingdom) >Rhodophyta (Phylum) > Eurhodophytina (Subdivision) > Florideophyceae (Class) > Rhodymeniophycidae (Subclass) > Peyssonneliales (Order) > Peyssonneliaceae (Family) > Peyssonnelia (Genus)

Weiterführende Links


Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

Benjamin am 25.10.06#2
Indikator für gut eingefahrende Aquarien . Wachsen Kalkrotalgen gut , sollte es auch mit den meißten Steinkorallen klappen . Benötigt aber ausreichende Mengen von Strontium . Wächst selbst an schlechter beleuchteten Stellen und verbackt Steine miteinander .
Lauser am 31.01.06#1
Sehr dekorativ, jedoch genauso hartnäckig an den Scheiben.
Man sollte die Scheibenreinigung nicht vernachlässigen, wenn man eine Chance haben will :-)
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Peyssonnelia capensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Peyssonnelia capensis