Fauna Marin GmbHAqua MedicTropic Marin Syn-Biotic MeersalzMrutzek MeeresaquaristikAquafair

Pseudechidna brummeri Muräne

Pseudechidna brummeri wird umgangssprachlich oft als Muräne bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
143 
Wissenschaftlich:
Pseudechidna brummeri 
Umgangssprachlich:
Muräne 
Englisch:
White ribbon eel 
Kategorie:
Muränen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Anguilliformes (Ordnung) > Muraenidae (Familie) > Pseudechidna (Gattung) > brummeri (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, 1858) 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Cookinseln, Fidschi, Guam, Indonesien, Indopazifik, Japan, Malediven, Mayotte, Nördliche Mariannen, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Samoa, Somalia, Taiwan, Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
bis zu 103cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Garnelen, Muschelfleisch, Nahrungsspezialist 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
kein Anfängertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2004-11-06 21:08:19 

Haltungsinformationen

(Bleeker, 1858)

Ein Beitrag von Alex Thomasser:
Die als Uropterygius concolor im Lexikon angeführten Tiere sind mit ziemlicher Sicherheit Pseudechidna brummeri.
Erkennbar an den schwarzen Punkten am Kopf sowie der weiß gesäumten Rückenflosse, die beide bei U. concolor fehlen.

Hier Fishbase-Fotos zum Vergleich:
U. concolor:
http://fishbase.sinica.edu.tw/Photos/PicturesSummary.php?ID=7283&what=species

P. brummeri:
http://www.fishbase.org/Photos/PicturesSummary.php?ID=10216&what=species

Liebe Grüße, Alex


Haltung von Jürgen Tuschick:
Im Riffaquarium sehr gut zu pflegen, nicht mit Garnelen zu vergesellschaften.
Auch kleine Fische könnten zur Beute zählen.
Friedlicher, langsamer Fresser, sollte gezielt gefüttert werden, tlw. nicht einfach ans Futter zu bringen.
Bei Wohlbefinden zeigt sie sich öfters in ihrer ganzen Schönheit.
Braucht sehr gutes Aquarienwasser (Voraussetzung im Riffaquarium).
Wunderschönes Tier, das mit den Nasenmuränen Rhinomuraena quesita verwand ist (pers. Meinung nach Beobachtungen).
Das ganze Verhalten ist ähnlich den Nasenmuränen, kann also auch mit ihnen zusammen gepflegt werden.
Gräbt sich nicht in den Sand ein, wie bei de Graaf beschrieben, sondern lebt genauso versteckt wie alle Muränen.
Sehr friedliches Tier, nur wenn Garnelen im selben Aquarium sind, könnten sie zu Beute werden.
Das Aquarium sollte gut gegen Ausbruch gesichert sein, da Muränen jeden Ausgang finden.
Leider nicht sehr oft im Handel.
Das Becken sollte dreimal so lang sein wie die Muräne groß wird.

Synonym:
Muraena brummeri Bleeker, 1858
Pseudechilna brummeri (Bleeker, 1858)
Pseudechina brummeri (Bleeker, 1858)
Pseudoechidna brummeri (Bleeker, 1858)
Strophidon brummeri (Bleeker, 1858)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Anguilliformes (Order) > Muraenidae (Family) > Muraeninae (Subfamily) > Pseudechidna (Genus) > Pseudechidna brummeri (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (eng)



Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

Tobbe am 23.02.10#2
Wir halten sie seit ca. 1 Jahr, am Anfang war sie sehr scheu und ich hatte viel Mühe sie ans Futter zu bringen. Es gab auch Zeiten wo sie 2-3 Wochen lang nichts gefressen hat. Zu meiner Freude hat sie meine Putzergarnelen, Wurdemannis und die anderen Fische nicht angerührt.

Auch beim Fressen ist sie sehr langsam und zaghaft, ich frage mich wie sie in der Natur mit der Geschwindigkeit überleben kann....

Ich füttere sie mit einer langen Pinzette alle 3 Tage mit 1-2 kleinen Stinten oder Muschelfleisch, um das sie sich manchmal mit meinem oliven Schlangenseestern streiten muss. Um sie aus ihrer Höhle raus zu locken, schütte ich das Wasser, in dem ich die Stinte bzw. die Muschel aufgetaut habe, ins Becken. Das funktionier zu 90% immer!

Die Größe der Muräne müsste in der Beschreibung nach oben korrigiert werden, da meine gute 60-65cm lang ist.

Sie ist bei mir sehr aktiv, zeigt sich auch am Tage sehr oft und ist absolut friedlich zu anderen Fischen und Garnelen.Wenn sie gut ans Futter gewöhnt ist, ein einfach zu haltendes Tier. Aber nix für Anfänger!!!
chzabel2 am 26.12.08#1
geht nicht an fische oder krabben egal was nimmt sofort frostfutter an sehr ruhig
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudechidna brummeri

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudechidna brummeri