Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin

Lithothrix aspergillum Koralline Rotalge

Lithothrix aspergillum wird umgangssprachlich oft als Koralline Rotalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Marlin Harms, California USA, California, USA

Foto: North Point, Morro Strand State Beach, Morro Bay, Kalifornien, USA


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Marlin Harms, California USA, California, USA Marlin Harms. Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13917 
AphiaID:
372598 
Wissenschaftlich:
Lithothrix aspergillum 
Umgangssprachlich:
Koralline Rotalge 
Englisch:
Articulate Coralline Alga, Stone Hair 
Kategorie:
Rotalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Rhodophyta (Stamm) > Florideophyceae (Klasse) > Corallinales (Ordnung) > Lithophyllaceae (Familie) > Lithothrix (Gattung) > aspergillum (Art) 
Erstbestimmung:
J.E.Gray, 1867 
Vorkommen:
Golf von Kalifornien / Baja California, Kanada, Mexiko (Ostpazifik), Nord-Ost-Pazifik, Westküste USA 
Meerestiefe:
4.6 - 6,,5 Meter 
Größe:
bis zu 13cm 
Temperatur:
°C - 29°C 
Futter:
Fotosynthese, Gelöste anorganische Stoffe (z.B. NaCL,CA, Mag, K, I.P), Gelöste organische Stoffe (z.B. Kohlenhydrate, Proteine, Nukleinsäuren...) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-06-02 15:35:01 

Haltungsinformationen

Lithothrix aspergillum koomt nur von Bristisch Columbia (Kanada) bis südlich nach Kalfornien an der Westküste der USA vor.
Die Alge ist kräftig pruprurot gefäbt und siedelt auf Steinen und anderem festen Substrat
in unteren Gezeitenbereich.

Der Thalli ist locker-büschelig und besitzt zahlreiche unregelmäige Seitenzweige.
Im unteren Segment der Alge befinden sich die kugelrunden verkalkten Semente.

Wir danken Marlin Harms für die ersten beiden Fotos dieser Art.

Synonyme:
Amphiroa aspergillum f. nana Setchell & Gardner, 1903
Lithothrix aspergillum f. nana (Setchell & N.L.Gardner) Yendo, 1905

Weiterführende Links

  1. AlgaeBase (en). Abgerufen am 01.06.2021.
  2. Convergence of joint mechanics in independently-evolving, articulated coralline algae (en). Abgerufen am 01.06.2021.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 01.06.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!