Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Kölle Zoo Aquaristik

Cheilea equestris Hufschnecke

Cheilea equestris wird umgangssprachlich oft als Hufschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater

Cheilea-equestris-k01-120826


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater Please visit www.underwaterkwaj.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13780 
AphiaID:
212110 
Wissenschaftlich:
Cheilea equestris 
Umgangssprachlich:
Hufschnecke 
Englisch:
False Cup-and-Saucer, Cap Shell 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Hipponicidae (Familie) > Cheilea (Gattung) > equestris (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Angola, Belize, Brasilien, Chile, Costa Rica, Golf von Mexiko, Indischer Ozean, Jamaika, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Karibik, Kolumbien, Kuba, Madagaskar, Marshallinseln, Maskarenen, Nord-Atlantik, Rotes Meer, Tansania, Venezuela, West-Afrika 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
1,5 cm - 4,0 cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Cheilea africana
  • Cheilea americana
  • Cheilea atlantica
  • Cheilea bulla
  • Cheilea cicatricosa
  • Cheilea hipponiciformis
  • Cheilea layardi
  • Cheilea microstriata
  • Cheilea scutulum
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-04-08 20:20:02 

Haltungsinformationen

Cheilea equestris (Linnaeus, 1758)

Cheilea equestris ist eine Gehäuseschnecke aus der Familie Hipponicidae, die umgangssprachlich als Hufschnecken bezeichnet werden. Hufschnecken sind klein und haben ein Napfschnecken-ähnliches Gehäuse.

Die Hufschnecke Cheilea equestris ist unter Felsen in Lagunen-, Gipfel- und Seeriffen zu finden. Diese Schnecken scheinen Felsen zu bevorzugen, die teilweise im Sand vergraben sind, und haften an deren Unterseite im sandigen Bereich.

Cheilea equestris hat eine sehr unregelmäßige Gehäuseform. Die Unterkante der Schale passt auf die unebene felsige Oberfläche, auf der die Schnecke sitzt. Aufgrund der Passform ist klar, dass sich das Tier nicht bewegt, oder wenn dies der Fall ist, muss sie genau an die gleiche Stelle und Position zurückkehren. Die Schalenoberfläche kann glatt, gerippt oder gewellt sein.

Meist werden diese Schnecken mit einer kleineren Schnecke auf ihr sitzend gefunden. Es wird vermute, dass die kleinere "Ausitzschnecke" das Männchen ist.

Synonyme:
Calyptraea aequestroides Millet, 1865 †
Calyptraea chlorina Gould, 1846
Calyptraea porosa Reeve, 1858
Calyptraea stella Reeve, 1858
Cheila equestris (Linnaeus, 1758)
Cheilea papyracea (Reeve, 1858)
Cheilea porosa (Reeve, 1858)
Mitrularia equestris (Linnaeus, 1758)
Mitrularia neptuni Schumacher, 1817 (unnecessary substitute name for Cheilea equestris)
Patella equestris Linnaeus, 1758 (original combination)

Unterart (1):
Subspecies Cheilea equestris striata Nowell-Usticke, 1959 accepted as Cheilea striata Nowell-Usticke, 1959 (basionym)

Weiterführende Links

  1. gastropods (en). Abgerufen am 08.04.2021.
  2. underwaterkwaj.com (en). Abgerufen am 08.04.2021.
  3. WoRMS (en). Abgerufen am 08.04.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!