Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Ranella australasia Australische Felsenhexe

Ranella australasia wird umgangssprachlich oft als Australische Felsenhexe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Javier Couper (Predomalpha), New Zealand

Foto: Dog Island, Parengarenga Harbour, Neuseeland


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Javier Couper (Predomalpha), New Zealand Photo taken by Javier Couper. Please visit www.inaturalist.org for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13629 
AphiaID:
346431 
Wissenschaftlich:
Ranella australasia 
Umgangssprachlich:
Australische Felsenhexe 
Englisch:
Australian Rock Whelk, Australian Trumpet, Australian Triton 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Ranellidae (Familie) > Ranella (Gattung) > australasia (Art) 
Erstbestimmung:
(Perry, ), 1811 
Vorkommen:
Bass-Straße (Meerenge zw. Australien & Tasmanien), Felsenriffe, Große Australische Bucht, Houtman-Abrolhos-Archipel, Korallenmeer, Neuseeland, New South Wales (Ost-Australien), Östlicher Indischer Ozean, Queensland (Ost-Australien), Süd-Australien, Tasmanien, Tasmansee, Victoria (Australien), West-Australien 
Meerestiefe:
0 - 200 Meter 
Größe:
8 cm - 13 cm 
Temperatur:
11,6°C - 24,6°C 
Futter:
Muscheln (Mollusken), Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seescheiden (Ascidiacea), Seesterne, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-02-13 13:51:59 

Haltungsinformationen

Ranella australasia besitzt eine braune Schale mit einer hohen Spitze, niedrigen Graten um die Wirtel und einer relativ breiten Öffnung.
In einigen Kolonien sind albinistische Exemplare sogar recht häufig zu sehen.
Die relative großen Tiere sind an der Südküste seltener zu sehen, als die an den Riffen von New South Wales, werden dafür aber größer.
Gelegentlich werden auch Exemplare vom Rand des Kontinentalschelfs mit dem Schleppnetz gefangen.

Ranella australasia ist eine räuberisch lebende Schnecke

Synonyme:
Biplex australasia Perry, 1811
Mayena australasia (Perry, 1811)
Mayena australasia australasia Perry, 1811
Mayena australasia benthicola Iredale, 1929
Mayena australasia blacki Powell, 1954
Mayena australasia vossi Powell, 1952
Mayena euclia Cotton, 1945
Mayena kurtzei Cotton, 1957
Mayena zelandica Finlay, 1926
Ranella australasia australasia (Perry, 1811)
Ranella leucostoma Lamarck, 1822

Weiterführende Links

  1. Atlas of Living Australia (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. Flickr Homepage Predomalpha (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. Reef Life Survey (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!