Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com Tunze.com Tropic Marin Coral Clean Korallen-Zucht

Calthalotia fragum Gepunkteter- Erdbeer Kreisel, Kreiselschnecke

Calthalotia fragum wird umgangssprachlich oft als Gepunkteter- Erdbeer Kreisel, Kreiselschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
13374 
AphiaID:
1350270 
Wissenschaftlich:
Calthalotia fragum 
Umgangssprachlich:
Gepunkteter- Erdbeer Kreisel, Kreiselschnecke 
Englisch:
Spotted Strawberry, Comtesse's Top Shell 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Trochida (Ordnung) > Trochidae (Familie) > Calthalotia (Gattung) > fragum (Art) 
Erstbestimmung:
(Philippi, ), 1848 
Vorkommen:
Australien, Japan, Marshallinseln, New South Wales (Australien), Queensland (Australien), Rotes Meer 
Meerestiefe:
0 - 4 Meter 
Größe:
0,8 cm - 2,5 cm 
Temperatur:
12.5°C - 19.8°C 
Futter:
Algenaufwuchs (Epiphyten), Detritus, Debris (totes organisches Material), Es liegen keine gesicherten Informationen vor, Nesseltiere, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Calthalotia arruensis
  • Calthalotia baudini
  • Calthalotia comtessi
  • Calthalotia modesta
  • Calthalotia mundula
  • Calthalotia strigata
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-11-21 17:16:53 

Haltungsinformationen

Calthalotia fragum (Philippi, 1848)

Calthalotia fragum ist eine Gehäuseschnecke aus der Familie Trochidae (Kreiselschnecken). Der Name Kreiselschnecken bezieht sich dabei auf die Form eines Spielkreisels. Die Außenseite ist oft farbig, die Innenseite mit Perlmutt. Das Operculum ist hornig.

Die Familie Trochidae ist sehr umfangreich. Kreiselschnecken sind weltweit in allen Tiefenbereichen zu finden. Sie sind hauptsächlich pflanzenfressend oder ernähren sich von Detritus, obwohl einige als Allesfresser (Keen, 1975) oder sogar fleischfressend beobachtet wurden, die sich von einer Vielzahl von Algen und von Tieren ernähren. Es wurde berichtet, dass sich die nordatlantische Calliostoma occidentale von Coelenteraten (Hohltieren) ernährt.

Calliostoma fragum hat eine ungewöhnliche Ernährung. Die Kreiselschnecke ernährt sich von Feuerkorallen. Auf den Marshall-Inseln scheint diese Art sich ausschließlich von Feuerkorallen der Gattung Millepora zu ernähren. Calliostoma fragum kommt auf den Marshall-Inseln häufig vor, ist aber als nachtaktiver Räuber tagsüber nicht zu sehen.

Millepora-Kolonien erstrecken sich oft über mehrere Quadratmeter und sollen bis zu zehn verschiedene Größen dieser kleinen Raubtiere tragen, obwohl die meisten Korallenkolonien frei von den kleinen Parasiten waren. Die auf den Marshall-Inseln beobachteten Exemplare waren meist max. 0,9 cm groß.

WoRMS gibt für diese Schnecken an, dass sie Algenrasen abweiden und Detritus fressen.

Synonyme:
Calliostoma fragum (Philippi, 1848)
Calthalotia comtessi (Iredale, 1931)
Thalotia comtessei Iredale, 1931
Thalotia marginata Tenison Woods, 1879
Trochus decoratus Philippi, 1846 (invalid: junior homonym of Trochus decoratus Hehl, 1832, and T. decoratus Michelotti, 1840)
Trochus fragum Philippi, 1848 (original combination)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calthalotia fragum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calthalotia fragum