Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Tropic Marin Professionell Lab

Laevilacunaria antarctica Schnecke

Laevilacunaria antarctica wird umgangssprachlich oft als Schnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kaltwassertier. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Dirk Schories, Deutschland

Laevilacunaria antarctica, King George Island,Antarctica, 2011


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Dirk Schories, Deutschland Please visit www.guiamarina.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13288 
AphiaID:
713998 
Wissenschaftlich:
Laevilacunaria antarctica 
Umgangssprachlich:
Schnecke 
Englisch:
Snail 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Littorinidae (Familie) > Laevilacunaria (Gattung) > antarctica (Art) 
Erstbestimmung:
(Martens, ), 1885 
Vorkommen:
Antarktik, Südlicher Ozean, Südpolarmeer, Süd-Atlantik 
Meerestiefe:
2 - 350 Meter 
Größe:
bis zu 0,8cm 
Temperatur:
~ -1,4°C 
Futter:
Herbivor (pflanzenfressend) 
Schwierigkeitsgrad:
Kaltwassertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Laevilacunaria bennetti
  • Laevilacunaria pumilio
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-10-01 20:33:25 

Haltungsinformationen

Laevilacunaria antarctica (Martens, 1885)

Laevilacunaria antarctica ist eine Gehäuseschnecke aus der Familie Littorinidae. Mitglieder dieser Familie haben ein robustes Gehäuse ohne Nabel und ohne Siphonalkanal, sowie ein dünnes horniges Operculum. Sie kommen weltweit in kalten, gemäßigten und warmen Gewässern in Ufernähe vor.Die Familie umfaßt überwiegend kleinere Arten und kommen auch in Brackwasserbereichen vor. Sie sind Pflanzenfresser.

Laevilacunaria antarctica wird nur 8mm groß und lebt in der Antarktis. Sie ernährt sich herbivor.

Synonyme:
Lacuna antarctica Martens, 1885 (original combination)
Laevilacunaria bransfieldensis (Preston, 1916)
Laevilitorina antarctica (Martens, 1885)
Pellilitorina bransfieldensis Preston, 1916

Weiterführende Links

  1. Encyclopedia of Life (EOL) (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. gastropods (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!