Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Tropic Marin Coral Clean Amino Organic Tropic Marin Meerwasser24.de

Strophidon sathete Riesen-Deltamuräne, Schlanke Riesenmuräne

Strophidon sathete wird umgangssprachlich oft als Riesen-Deltamuräne, Schlanke Riesenmuräne bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Akaba, Jordanien, Rotes Meer

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Rafi Amar, Israel (Rafi Amar, Israel) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13099 
AphiaID:
217536 
Wissenschaftlich:
Strophidon sathete 
Umgangssprachlich:
Riesen-Deltamuräne, Schlanke Riesenmuräne 
Englisch:
Slender Giant Moray, Long-tailed Eel, Longtail Moray, Gaint Estuarine Moray 
Kategorie:
Muränen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Anguilliformes (Ordnung) > Muraenidae (Familie) > Strophidon (Gattung) > sathete (Art) 
Erstbestimmung:
(Hamilton, ), 1822 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, China, Fidschi, Golf von Akaba, Great Barrier Riff, Guam, Hong Kong, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Jordanien, Kenia, La Réunion, Madagaskar, Malediven, Maumere, Mauritius, Mayotte, Mosambik, Neukaledonien, Northern Territory (Australien), Ost-Afrika, Östlicher Indischer Ozean, Pakistan, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Australien), Ryūkyū-Inseln, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sumatra, Taiwan, Tansania, Vietnam, West-Australien, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 15 Meter 
Größe:
70 cm - 400 cm 
Gewicht :
5,35 kg 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Kleine Fische, Krustentiere 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-06-13 15:48:55 

Haltungsinformationen

Strophidon sathete (Hamilton, 1822)

Strophidon sathete ist mit einer Länge bis zu 4 Metern die größte bekannte Muräne der Welt, allerdings bedeutet dies nicht, dass sie auch die schwerste Muräne überhaupt ist. Mit diesem Orden kann sich die Riesenmuräne (Gymnothorax javanicus) schmücken, die bis zu 30 Kg auf die Waage bringen kann.

Wussten Sie, welches die kleinste Muräne der Welt ist? Diesen "Minirekord" hält die Snyder-Muräne (Anarchias leucurus) mit gerade einmal 11,5cm im ausgewachsenen Zustand.

Die Schlanke Riesenmuräne bewohnt schlammige Gebiete am Unterlauf von Flüssen, Flussmündungen und küstennahen Meeresgewässern und ist schon aufgrund ihrer Größe kein Tier für ein typisches Heimaquarium.

Der Biss einer Muräne kann, je nach Größe und Bisstiefe der Tiere, für Menschen auch tödlich sein.
Das Eindringen der spitzen Zähne einer Muräne in die menschliche Haut ist in jedem Fall sehr schmerzhaft und es sollte unbedingt ein Arzt konsultiert werden, da der Speichel von Muränen giftig ist und eine Vielzahl unterschiedlichster Bakterien enthält. In jedem Fall sollte sich ein Arzt die Bissstellen ansehen, um eine mögliche Blutvergiftung zu behandeln oder auszuschließen

Bitte füttern Sie Muränen grundsätzlich immer mit einer Futterzange, um Unfälle zu vermeiden, egal, ob das Tier / die Tiere zutraulich ist / sind!

Synonyme:
Evenchelys macrurus (Bleeker, 1854)
Gymnothorax sathete (Hamilton, 1822)
Lycodontis longicaudata McClelland, 1844 (synonym)
Lycodontis sathete (Hamilton, 1822)
Muraena macrurus Bleeker, 1854
Muraena sathete (Hamilton, 1822)
Muraenophis sathete Hamilton, 1822
Strophidon ui Tanaka, 1918
Thyrsoidea longissima Kaup, 1856 (synonym)
Thyrsoidea macrura (Bleeker, 1854)
Environment

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Strophidon sathete

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Strophidon sathete