Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com Tunze.com Meerwasser24.de

Rochia nilotica Riesen-Kreiselschnecke

Rochia nilotica wird umgangssprachlich oft als Riesen-Kreiselschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 480 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Malapascua Island. Daanbantayan, Philippinen

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Philippe & Guido T. Poppe, Philippinen Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13066 
AphiaID:
1251282 
Wissenschaftlich:
Rochia nilotica 
Umgangssprachlich:
Riesen-Kreiselschnecke 
Englisch:
Circular Top Shell, Commercial Top Shell 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Trochida (Ordnung) > Tegulidae (Familie) > Rochia (Gattung) > nilotica (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1767 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Australinseln (Tubuai-Inseln und Bass-Inseln), Bakerinsel, Bangladesch, Brunei Darussalam, Cookinseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Gambierinseln, Gelbes Meer, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Great Barrier Riff, Guam, Hawaii, Howlandinsel, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Jarvisinsel, Kambodscha, Karolinen-Archipel, Kingmanriff, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, Korallenmeer, Madagaskar, Malaysia, Marshallinseln, Mikronesien, Molukken, Moorea, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Nikobaren, Nördliche Mariannen, Östlicher Indischer Ozean, Palau, Palmyra-Atoll, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Australien), Raja Ampat, Salomon-Inseln, Salomonen, Samoa, Seychellen, Singapur, Sri Lanka, Südchinesisches Meer, Sulawesi, Sulusee, Thailand, Timor-Leste, Tokelau, Tonga, Tuamotu-Archipel, Tuvalu, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel, West-Australien, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 20 Meter 
Größe:
11 cm - 15 cm 
Temperatur:
26,3°C - 29,3°C 
Futter:
Algen, Herbivor (pflanzenfressend) 
Aquarium:
~ 480 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-06-04 17:52:17 

Haltungsinformationen

Rochia nilotica ist auch als Trochus niloticus bekannt, ist die wirtschaftlich bedeutendste Gastropodenart im tropischen Westpazifik.
Die große Schnecke mit einem kreiselförmigen Gehäuse ist sowohl ein wichtiges traditionelles Nahrungsmittel als auch ein führender Exportartikel, der als Quelle für Perlmuttmaterial für Knöpfe und Schmuck verwendet wird.

Rochia nilotica kommt typischerweise in flachen, sandigen Böden mit Algen in Riffe vor, teilweise in Bereichen mit toten und auch gelegentlichen lebenden Korallenflecken.

Aquaristisch ist die große Kreiseschnecken sehr interessant, da sie sich hauptsächlich von Fadenalgen!

Synonyme:
Rochia niloticus (Linnaeus, 1767)
Tectus niloticus (Linnaeus, 1767)
Trochus niloticus Linnaeus, 1767

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rochia nilotica

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rochia nilotica