Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Tunze.com Phytonic Tropic Marin

Cyproidea ornata Flohkrebs, Amphipode

Cyproidea ornata wird umgangssprachlich oft als Flohkrebs, Amphipode bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Georgina Jones Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12690 
AphiaID:
221360 
Wissenschaftlich:
Cyproidea ornata 
Umgangssprachlich:
Flohkrebs, Amphipode 
Englisch:
Ornate Amphipod, Ladybug Amphipod 
Kategorie:
Andere Krebstiere 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Amphipoda (Ordnung) > Cyproideidae (Familie) > Cyproidea (Gattung) > ornata (Art) 
Erstbestimmung:
Haswell, 1879 
Vorkommen:
Ägypten, Bass-Straße (Meerenge zw. Australien & Tasmanien), Bismarck Archipel, Golf von Bengalen, Indopazifik, New South Wales, Östlicher Indischer Ozean, Papua-Neuguinea, Rotes Meer, Sri Lanka, Süd-Afrika, Süd-Australien, Tasmanien, Tasmanische See, West-Australien 
Meerestiefe:
0 - 30 Meter 
Größe:
0,3 cm - 0,4 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Cyproidea robusta
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-01-12 16:30:27 

Haltungsinformationen

Amphipoden der Familie Cyproideidae sind bekannt dafür, dass sie vor allem in der südlichen Hemisphäre vorkommen und natürlich in Verbindung mit marinen Algen, Gezeitengestein oder Korallenschutt vorkommen.
Cyproideiden sind auch bekannt für ihre Assoziationen mit lebenden Korallen.

Cyproidea ornata ist eine kleine, aber verbreitete und auffällige Art, die sich am besten an ihrer brillant gelben und schwarzen Zeichnung erkennen lässt. Der Rücken ist gehöckert und die Seitenplatten der Segmente 3 und 4 enorm, die Gliedmaßen schirmen ab.
Wenn der Bauch unter den Körper gestülpt ist, hat das Tier ein fast kugelförmiges Aussehen.

Besonders häufig ist dieser Flohkrebs in Süd-Afrika unter einem Parechinus-Seeigel zu finden, der Amphipode bewegt sich aber auch offen auf felsigen Riffen, was darauf hindeutet, dass die leuchtenden Farben potentielle Räuber warnen können, dass der Amphipode einen extrem unangenehmen, Geschmack hat.
Dennoch soll es laut der Encyclopedia of Life einige Fische geben, die den Flohkrebs dennoch fressen: Beute von Gaidropsarus capensis, Cirrhibarbis capensis, Chatrabus felinus, Clinus nematopterus, Cremnochorites capensis.

Weitere Arten der Gattung Cyproidea:
Cyproidea cobia (Azman, 2009)
Cyproidea excavata (Myers, 2012)
Cyproidea liodactyla (Hirayama, 1978)
Cyproidea marmorata (Moore, 1981)
Cyproidea okinawensis (Ariyama, 2016)
Cyproidea robusta (Ren, 2006)
Cyproidea serratipalma (Schellenberg, 1938)

Synonyme:
Cyproidea crinita (Spandl, 1924)
Cyproidia ornata (Haswell, 1879)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cyproidea ornata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cyproidea ornata