Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Chamaesipho columna Säulen-Seepocke

Chamaesipho columna wird umgangssprachlich oft als Säulen-Seepocke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Javier Couper (Predomalpha), New Zealand

Column Barnacles,Chamaesipho columna living on high-tidal rocks at Mission Bay, Auckland, 2019


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Javier Couper (Predomalpha), New Zealand Photo taken by Javier Couper. Please visit www.inaturalist.org for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12678 
AphiaID:
733182 
Wissenschaftlich:
Chamaesipho columna 
Umgangssprachlich:
Säulen-Seepocke 
Englisch:
Column Barnacles 
Kategorie:
Andere Krebstiere 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Hexanauplia (Klasse) > Sessilia (Ordnung) > Chthamalidae (Familie) > Chamaesipho (Gattung) > columna (Art) 
Erstbestimmung:
(Spengler, ), 1790 
Vorkommen:
Australien, Neuseeland 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
0,4 cm - 0,9 cm 
Temperatur:
13°C - 19°C 
Futter:
Filtrierer, Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-01-04 17:24:09 

Haltungsinformationen

Chamaesipho columna (Spengler, 1790)

Juvenile Tiere sind sehr klein und haben einen Durchmesser von nicht mehr als 9 mm (je Einzeltier) und 4 mm bei Exemplaren mit säulenartigem Wuchs. Die Höhe beträgt 16 mm. Die Farbe ist weißlich und erodiert mit Lochfraß. Junge Exemplare haben 6 Platten, die zu vier Platten mit einem Durchmesser von 0,5 mm werden, und Nähte, die miteinander verschmelzen, die bei Erwachsenen Exemplaren nicht mehr zu sehen sind. Die Basis ist membranartig.

Chamaesipho columna wird im engl. Sprachraum als "Column barnacle" (Säulen-Seepocke) bezeichnet und bezieht sich auf die säulenartige Wuchsform überfüllter Kolonien.

Chamaesipho columna kommt in allen Gewässern Neuseelands mit Ausnahme der Chatham-Inseln vor. Ein Großteil seines Verbreitungsgebiets überlappt sich mit C. brunnea. In diesen Gebeiten, wo beide Arten in Neuseeland vorkommen, befindet sich C. columna unterhalb der Zone von C. brunnea. Außerdem besiedelt C. columna Bereiche, die vor direkter Wellenwirkung geschützt sind. C. brunnea bevorzugt dagegen die höchsten wellenbelasteten Gezeitenbereiche. Beide Arten besiedeln überwiegend felsige oder harte Substrate, selten Holz.

Im Gegensatz zu fast allen anderen Chthamaloiden tritt C. columna gelegentlich in Gezeitenmündungen ein, jedoch nicht so weit, dass sie auf Brackwasser oder schlammiges Wasser treffen.

Seepocken sind sessile Krustentiere, die sich als Filtrierer von Plankton ernähren.

Die Originalbeschreibung dieser nur in Neuseeland und Australien vorkommenden Seepockenart ist als Lepas columna Spengler, 1790 nachzulesen.

Synonym:
Lepas columna Spengler, 1790 (basionym; transferred to Chamaesipho)

Weiterführende Links

  1. mollusca.co.nz (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Wikipedia (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!