Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Aqua Medic

Mycale (Mycale) vansoesti Schwamm

Mycale (Mycale) vansoesti wird umgangssprachlich oft als Schwamm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Mycale (Mycale) vansoesti,Selayar, Sulawesi, eingestellt von BioTaucher in Was ist das am 02.10.19

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12472 
AphiaID:
234164 
Wissenschaftlich:
Mycale (Mycale) vansoesti 
Umgangssprachlich:
Schwamm 
Englisch:
Sponge 
Kategorie:
Schwämme 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Porifera (Stamm) > Demospongiae (Klasse) > Poecilosclerida (Ordnung) > Mycalidae (Familie) > Mycale (Gattung) > (Mycale) vansoesti (Art) 
Erstbestimmung:
sensu Calcinai, Cerrano, Totti, Romagnoli & Bavestrello, 2006 
Vorkommen:
Indonesien, Sulawesi 
Meerestiefe:
Meter 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Filtrierer, Suspensionsfresser 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Mycale acerata
  • Mycale adhaerens
  • Mycale africamucosa
  • Mycale alagoana
  • Mycale americana
  • Mycale anatipes
  • Mycale ancorina
  • Mycale angulosa
  • Mycale anisochela
  • Mycale anomala
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-10-12 19:19:41 

Haltungsinformationen

Mycale (Mycale) vansoesti sensu Calcinai, Cerrano, Totti, Romagnoli & Bavestrello, 2006

Das netzartige Aussehen ergibt sich aus der "Symbiosis of Mycale (Mycale) vansoesti sp.nov. (Porifera, Demospongiae) with a coralline alga from North Sulawesi (Indonesia)"

Auszug aus der Übersetzung des wiss. Textes von 2006:" "Die symbiotische Beziehung zwischen dem Schwamm Mycale vansoesti und der Kalkrotalge Amphiroa sp. aus dem Bunaken Marine Park (Nord-Sulawesi, Indonesien) wurde wissenschaftlich beschrieben. Die Kalkrotalge durchdringt den Schwamm vollständig. Die Farbe des Schwammes ist sowohl an der Außenfläche als auch an der Vorhofwand weiß, aber wo die Alge vorhanden ist, nimmt der Schwamm die hellrosa Farbe der Alge an... In der Assoziation weist der Schwamm einen sehr niedrigen Silikatwert auf, und folglich stellt die Alge das Hauptskelett des Schwamms dar. Andererseits beeinflusst der Schwamm die Morphologie der Alge und führt zu einer zylindrischen Form, wobei die Thalli parallel zur Schwammoberfläche verlaufen. Diese Assoziation scheint für den Schwamm dauerhaft zu sein, da keine Schwämme dieser Art gefunden wurden, die isoliert leben (ohne Kalkrotalge)."

Ausgewachsene Exemplare haben eine ausgeprägte Röhrenform mit einer weiten Öffnung. Junge Exemplare starten verkrustet und werden dann immer weicher.

Weiterführende Links

  1. myreefguide.com (en)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Mycale (Mycale) vansoesti

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Mycale (Mycale) vansoesti


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.